Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Jugendtreff Sit In startet am Mittwoch ins Herbstprogramm Billardturnier und Kochstudio

Von PM. | 27.09.2011, 14:44 Uhr

Im Wersener Jugendtreff Sit In hat das Alltagsprogramm wieder Fahrt aufgenommen. Abgesehen vom offenen Treffangebot, das bereits mit dem 1. Schultag nach den Sommerferien wieder stattfand, brachte Anfang letzter Woche das neue Team der Schülerfirma der Gemeinschaftshauptschule wieder frischen Wind ins Wersener Jugendtreffprogramm.

Die Schüler-AG der neunten Jahrgangsstufe bietet nunmehr in der zweiten Generation ihren Mitschülern Gelegenheit, ihre Mittagspause im Sit In zu verbringen, regelt dort den Verkauf von Getränken und Süßwaren und verwaltet die Spieleausgabe an der Theke. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, sich ungezwungen zum Billardspielen, Chatten, Chillen, Darten oder Kickern zu verabreden.

Auch wird es in nächster Zeit wieder verschiedene Gruppenangebote sowie kleine und größere sportliche Wettbewerbe geben. Start ist am Mittwoch mit einem internen Billardturnier, zu dem Treffleiter Robert Budde und sein Helferteam einladen.

Mitmachen darf jeder ab 8 Jahren. Spielbeginn ist gegen 16 Uhr. Im Anschluss findet das wöchentliche Kochstudio statt, wo es diesmal Lasagne und verschiedene Aufläufe gibt. Die Kosten für Turnier, Essen und ein Getränk betragen zwei Euro, ohne Turnierteilnahme einen Euro.

Am Freitag, 30. September, ist ein sportlicher „Ak(c)tiontag“. In der Soccerhall in Atter dürfen sich die Teilnehmer schon auf das Fußballturnier einstimmen, das am Samstag, 29. Oktober, um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz Wersen ausgerichtet wird. Treffpunkt an der Soccerhalle ist um 17.15 Uhr für alle ab 12 Jahre.

Anmeldungen nehmen die Jugendpfleger in Büren (Mirko Harmel, Telefon 0151/ 1192706) und in Wersen entgegen. Fahrten zu einem Fußballbundesligaspiel oder zu einer Basketballpartie der Artland Dragons werden in absehbarer Zeit ebenfalls wieder durchgeführt.

Der monatliche Kids-Day beginnt wieder am 7. Oktober um 15 Uhr und bietet in Zusammenarbeit mit Sonja Westermann das „Filzen“ verschiedener Accessoires wie Schlüsselanhänger an. Unterstützt wird sie von Praktikantin Meike Illenseer.

Meike Illenseer wird auch in Kooperation mit Christina Böwer, Praktikantin von Schulsozialarbeiter Günter Büter, die Mädchenarbeit des Jugendtreffs neu beleben. Ein an die Mädchen speziell gerichteter Fragebogen soll die Bedürfnisse und Wünsche ausloten, damit das Angebot ab Mitte/Ende Oktober entsprechend ausgerichtet werden kann. Konkrete Angebote, Tage und Zeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Weitere Neuerungen, wie zum Beispiel das schon seit einiger Zeit gewünschte Angebot kreativer und musischer Projekte, sind laut Budde in Planung. Alle Kids ab 10 Jahren dürfen sich schon einmal darauf freuen, dass nach den Herbstferien regelmäßig in den Ratsstuben gekegelt wird.

Wer sich zudem auch über andere Freizeitmöglichkeiten im Sit In informieren möchte, kann dies persönlich im Jugendtreff bei Jugendpfleger Robert Budde, Telefon 05404/957238, und auch per E-Mail (jugendtreffsitin@gmx.de) gerne tun.