Ein Artikel der Redaktion

Jahrgang mit Lehrstellenrekord GHS Lotte: „Ein Hoch auf uns, auf uns‘re Schule“

Von Thomas Niemeyer | 27.06.2014, 23:33 Uhr

Rührend und witzig, frech und schick zugleich war die Entlassfeier der Gemeinschaftshauptschule (GHS) Lotte am Freitagabend. Rektorin Annette Ohlig sah in ihrer Begrüßung sogar Historisches in Freud und Leid. Doch das alles vereinigte sich letztlich zu einem jubelnden „Ein Hoch auf uns, auf uns‘re Schule.“

Im Entlassgottesdienst am Nachmittag in der St.-Margaretha-Kirche in Westerkappeln hatte Pastoralreferentin Irmgard Heidemann den WM-Sommerhit „Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben“ von Andreas Bourani zum ersten Mal aufgelegt, um dessen Lebenslust und die frohe Botschaft des Christentums auf die 84 GHS-Absolventen zu übertragen. Nicht ahnend, dass die Schüler selbst es zum Auszug gewählt hatten.

Vor, während und nach der offiziellen Feier in der Schule lief der Endorphin-Ohrwurm weitere viermal. Und er passte. Schüler, Lehrer, Eltern und vor allem die Absolventen selbst gaben alles, um ein bewegenden Gemeinschaftserlebnis zu schaffen.

Von einem historischen Jahrgang 2014 sprach Annette Ohlig und belegte es zweifach: Von den 84 Absolventen – 29 mit mittlerem Abschluss, 13 davon mit der Zugangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe – habe fast jeder Zweite habe einen Lehrvertrag : Rekord! Die andere Hälfte wechsele auf weiterführende Schulen.

Ohlig: „In NRW gilt, ,Wir lassen kein Kind zurück‘, und ,Kein Abschluss ohne Anschluss‘– da können wir uns hier wohl sehen lassen, auch wenn in den Medien das Ende der Hauptschule gefordert wird.“ Doch sei der Jahrgang auch historisch, weil in Lotte das Ende der Hauptschule besiegelt ist; „Wir sind auslaufend.“ 2014/15 werde das erste Schuljahr ohne fünfte Klassen, weil die zur neuen Gesamtschule mit Westerkappeln gehen.

Ihre spürbare Trauer ließen die GHS-Lehrer aber an diesem Abend nicht raus. Höchstens bei dem überschwänglichen Lob für das Engagement gerade dieses Jahrgangs, „mutig und Kompetent eine Schülerdemonstration für den Erhalt dieser Schule“ zu organisieren – „leider ohne Erfolg“.

Helga Strübbe berührte als stellvertretende Bürgermeisterin das empfindliche Thema nur kurz. Die Gründung der Gesamtschule sei keine Absage an die GHS, sondern eine notwendige Fortentwicklung. Die Absolventen hätten allen Grund stolz auf das Geleistete und ihre Schule zu sein. Strübbe: „Vielen Dank, Frau Ohlig, für ihr Engagement für jeden Einzelnen ihrer Schüler.“

Für die Eltern gratulierte Ulrich Dölemeyer den jungen Leuten zum Sieg über die Dummheit. Das Therapiezentrum GHS sei aber nur Zwischenstation. Jemanden, der die Dummheit völlig überwunden habe, erkenne man daran, dass alle seine Finger gleich lang seien – Hände hoch und Lacher.

Als Sprecher der Absolventen bedankten sich Ronny Josch und Isabell Estermann, die später als Jahrgangsbeste geehrt wurden, sowie Vanessa Otte-Vinke ihren Eltern, Lehrern und Klassenkameraden für die Unterstützung. Sie lobten die GHS grundsätzlich und bekannten sich zu ihrem Einsatz gegen deren Schließung.

Die Klassenlehrerinnen Kathrin Schröder und Charlotte Just brachten ihre Schüler mit frechen Insidergags zum Lachen, Kerstin Bröcker und Achim Wöllnitz mit rührenden Bekenntnissen zu einer liebevollen Pädagogik zum Weinen. Nach der Zeugnisübergabe war Mutter Cornelia Peschel so bewegt, dass sie spontan zum Mikro griff und allen Akteuren „dieser großartigen Schule“ dankte.

Fazit: Wenn die Gesamtschule ndieses Maßß an Herzlichkeit erreichen will, wird sie sehr viel Herzblut investieren müssen.

Die Absolventen der Gemeinschaftshauptschule Lotte

Klasse 10 A:

Felix Ahlemeyer, Niklas Brandes, Arne Brundiers, Isabell Estermann, Lisa-Marie Hehmann, Julia Meling, Daniel Menger, Lea Müller, Jaqueline Niederbrüning, Manja Nolte, Sina Peschel, Marvin Ricker, Dennis Riemey, Lukas Schoppmeier, Dominic Schürkamp, Arthur Volosatyj, Paul Zimmermann. Klasse 10 A2:

Lisa Johanna Algeier, Marvin Bach, Daniel Brudel, Doran Ceken, Zerdest Celik, Serhat Celik, Florian Debbert, Erik Diersmann, Svenja Krumrei, Jan Litau, Niklas Meinen, Sven Meinen, Paul Moch, Florian Nöll, Lolita Papysheva, Nico Peter, Annika Pfennig, Anja Schulz, Konstantinos Theodoridis, Celina Tonn.

Klasse 10 A3:

Larissa Baak, Pascal Dilly, Albertin Dinaj, Adrian Hillemeier, Justin Kandelhart, Sven Kurrelmeyer, Michelle Peters, Nico Reimus, Jan-Eric Rinas, Marius Rust, Orkidet Sim, Vadzip Asan Spiering, Kai Vernelen, Dennis Vohnicky, Paul Zent, Tobias Zilke.

Klasse 10 B:

Maxim Chevalier, Lisa-Marie Collatz, Eileen den Exter, Celine Denkel, Sarah Gräfe, Leonie Hackmann, Denisa Jellaj, Ronny Josch, Thomas Keller, Franziska Kerrinnes, Dennis Klöcker, Aylin Köprülüoglu, Anna-Lena Kusch, Madeline Mc Caw, Djulja Mehovic, Nick Moor, Timon Oberholthaus, Pascal Orlovsky, Vanessa Otte-Vinke, Jan Peterson, Josefine Rahn, Joe Rodrigues, Laura Scheuten, Kevin Schobeß, Annemarie Sparenberg, Emily Spellmeyer, Nadine Szcecina, Oliver Winkler, Denise Winter und Paul Zer.