Ein Artikel der Redaktion

Erster närrischer Frühschoppen Howie und Helene bei den ausgelassenen Alt-Lotter Landfrauen

Von Ursula Holtgrewe | 07.02.2017, 12:51 Uhr

Erstmals laden die Alt-Lotter Landfrauen zu einem närrischen Frühschoppen ein. Am Sonntag, 26. Februar, startet um 11.11 Uhr im Haus Hehwerth eine große Party mit Stargästen und Büttenreden.

„Es ist ein Versuch, auch den Frauen die Gelegenheit zu geben mitzufeiern, die bei unseren Rosenmontagfrühstücken arbeiten mussten. Selbstverständlich sind auch die besseren Hälften der fröhlichen Weiber herzlich willkommen“, betont die Landfrauenvorsitzende Ilse Lange. „Ja, wir sind verschiedentlich angesprochen worden, ob wir nicht einen anderen Termin anbieten können“, ergänzt die Ko-Vorsitzende Brigitte Mohr.

Närrischer Frühschoppen für alle

Diejenigen Vorstandsdamen, die sich in der närrischen Zeit bereitwillig mit dem Karnevalvirus anstecken lassen, haben längst mit viel Vorfreude den konfettibunten Tag vorbereitet. „Mittags gibt es eine deftige Suppe, damit alle tüchtig feiern können“, verrät Brigitte Mohr.

Helene Fischer und Howard Carpendale

Heiner Diekamp als „Haus- und Hof-Band“ am Keyboard sorgt mit Liedern zum Mitsingen und Schunkeln für gute Stimmung in der bunt dekorierten „Guten Stube“ Lottes. Auch gibt es ein Wiedersehen mit großen Stars der Schlagerbühne. Wenn das Howard-Carpendale-Double „Hello Again“ ins Mikro haucht, werden viele textsicher mitsingen können. Gleiches gilt für „Atemlos“, mit dem das Helene-Fischer-Double gleichfalls das Haus Hehwerth bereits rockte.

Band und Bütt

Bestens bekannte musikalische Gäste der Alt-Lotter Landfrauen sind die „Geschwister Dust“. Sie werden mit guter Laune und Songs die Stimmungswogen noch höher schlagen lassen. Und wer „Oberschwester Helga“ und deren geöffnete Nähkästchen aus ihrem Arbeitsleben noch nicht erlebt hat, sollte das schleunigst nachholen.

Kostüme erwünscht

Die Organisatorinnen freuen sich über jeden Gast – besonders, wenn er sich kostümiert dem fröhlichen Feiern anschließt. Anmeldungen bei Ilse Lange, Telefon 05404/3225 und 0170/8307550 sowie Brigitte Mohr, Telefon 05404/4420.