Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Das vermasselte Rendezvous Komödie mit Lokalkolorit aus Wersen und Westerkappeln

Von Renate Lammers | 28.12.2015, 16:16 Uhr

Die Theatergruppe des Lokalvereins Lotte-Westerkappeln spielt in dieser Saison den Schwank „Das vermasselte Rendezvous“ von Christa Blitzer. Karten gibt es bereits im Vorverkauf.

„Alle Handys auf lautlos“, hieß das Kommando zum Start der Theaterproben für die kommende Spielsaison des Lokalvereins Lotte-Westerkappeln. Andrea Stiegemeyer, langjährige und erfahrene Regisseurin der Laiendarsteller , hatte sich den Sommer über durch mehrere Manuskripte gelesen und sich letztendlich für den Dreiakter „Das vermasselte Rendezvous“ von Christa Blitzer entschieden. Bereits bei der Vorstellung des Stücks am ersten Probenabend im Gartenhaus von Familie Westermann mussten die Akteure selber lachen. Schnell waren auch die Rollen verteilt.

Gespickt mit Anspielungen

Markante Sprüche werden dem Publikum sicherlich auch diesmal lange im Gedächtnis bleiben. Auch die Regieanweisungen, die die Drehbuchautorin zwischen die Dialoge gefügt hat, sorgen für Heiterkeit und werden an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten. Die Zuschauer dürfen gewiss sein, dass die turbulente Verwechslungskomödie wieder mit viel Lokalkolorit gespickt sein wird, in denen Persönlichkeiten aus Lotte und Westerkappeln sowie gute Bekannte der Hobbyschauspieler mit eingebaut werden.

Premiere beim Lokalfest

Die Termine der Aufführungen sind: Samstag, 30. Januar, Lokalfest Ratsstuben Wersen (nur Abendkasse), Samstag, 6. Februar, Theaterabend Ratsstuben Wersen, Sonntag, 7. Februar, Theatercafé Ratsstuben Wersen, Sonntag, 14. Februar, Theatercafé Gasthaus Thies Hasbergen-Gaste und Samstag, 20. Februar, Theaterabend Gasthaus Thies Hasbergen-Gaste.

 Karten für die Vorführungen im Februar sind bereits erhältlich unter Tel.: 0160/92782478 (Stiegemeyer) oder 0171/7966838 (Goda).