Anschlussstelle Lotte/Westerkappeln Kollision zweier Autos: drei Verletzte bei Unfall auf A 30

Von Jens Keblat

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind am späten Montagnachmittag drei Menschen verletzt worden. Foto: Jens KeblatBei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind am späten Montagnachmittag drei Menschen verletzt worden. Foto: Jens Keblat

Lotte/Westerkappeln. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 30 an der Anschlussstelle Lotte/Westerkappeln in Fahrtrichtung Niederlande sind am späten Montagnachmittag nach ersten Erkenntnissen insgesamt drei Menschen verletzt worden, nachdem es zur Kollision zweier Autos gekommen war.

Gegen kurz nach 15 Uhr hatte sich der Verkehrsunfall in der Anschlussstelle Lotte/Westerkappeln ereignet. Offenbar war es nach dem Auffahren auf die A30 in Fahrtrichtung Niederlande zur Kollision zwischen einem Audi und einem Seat gekommen, indessen Folge beide Fahrzeuge von der Fahrbahn abkamen, die Böschung im Seitenraum der Autobahn hinabstürzten und nach einem Überschlag auf dem Dach liegen blieben.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die beiden Fahrzeuge waren jeweils mit mehreren Personen besetzt, insgesamt erlitten drei von ihnen Verletzungen, die in Krankenhäusern behandelt werden mussten. Auch zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Die für die Dauer der Unfallstelle gesperrte Auffahrt zur Autobahn wird in diesen Minuten wieder freigegeben. Die Autobahnpolizei hat die weitergehenden Ermittlungen aufgenommen, konnte sich zu den näheren Einzelheiten jedoch noch nicht äußern.