Hochzeitsmesse im Golfclub Trendschau im Wersener Dütetal

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Nicht weniger als den schönsten Tag des Lebens hatten die Aussteller der Hochszeits-Trendschau vergangenen Sonntag im Golf-Club-Restaurant des Wersener Dütetals im Visier:

Ob Fotos, Blumen, Outfit oder Ringe – die regionale Hochzeits-Messe präsentierte neue Trends und bot viele Anregungen rund um den Hochzeitstag.

Regionale Dienstleister

Club-Restaurant-Inhaber Carsten Lingemann hieß die angehenden Brautleute mit einem Glas Sekt willkommen. Damit der große Tag perfekt gelingt, konnten Paare aus einem breit gefächerten Angebot wählen und ihre Hochzeit zum individuellen Highlight gestalten. Mit aussagekräftigen Arbeitsproben aus ihrem Portfolio wetteiferten regionale Dienstleister um die Gunst der Heiratswilligen.

In schwingenden Kleidern und mit romantisch-blumigen Hochsteckfrisuren schwebten den Besuchern gleich zwei Modelle über die rustikale Fachwerkdiele des ehemaligen Hofes Dieckschwegmann entgegen. Für stimmungsvolles Ambiente sorgten kunstvolle Floristik und fein abgestimmte Dekoration.

Trend: Baumwoll-Vintage mit Spitze

Neuester Brautkleider-Trend: Baumwoll-Vintage-Kleider mit belgischer und französischer Spitze – etwas für Romantikerinnen. Aber auch glitzernde Spitze mit feinen Strasssteinchen wurde in der Ausstellung gezeigt, „Ausgeschnittene Kleider mit Tattoo-Spitzen-Besatz auf hautfarbenem Tüll wirken besonders raffiniert“, weiß Brautkleid-Expertin Jule Goosmann aus Osnabrück.

Dem Trend von Romantik und Individualisierung folgte auch die Floristik: Duftige Gestecke in Pastelltönen und ganz natürliche Sträuße mit Beeren und Federn setzten Akzente auf den Tischen. Ganz individuell auch das Angebot einer Osnabrücker Goldschmiede: In einem Trauringkurs können Paare ihre Ringe selbst fertigen.

Geballte Vielfalt

„Toll, dass hier so viele verschiedene Branchen vertreten sind“, lobte Besucherin Sylvia Braun die Trendschau, „Da kann ich meine Fragen direkt loswerden und muss nicht erst umständlich Termine vereinbaren“, befand die angehende Braut aus Osnabrück, die sich mit Mutter und Schwester für ihre Hochzeit im kommenden Jahr umsah.

Ebenfalls im Trend: Der Wedding-Planner, der bei dem vielfältigen Angebot und der Koordination der Termine den Überblick behält und dem Brautpaar bei Bedarf die komplette Planung abnimmt.

Initiiert wurde die Trendschau von einem Dienstleisterverbund, der sich unter dem Motto „Osnabrück heiratet“ im Internet als regionales Hochzeitsportal präsentiert. Lingemann war mit der Resonanz hochzufrieden, „Unsere erste Hochzeits-Trendschau war bestimmt nicht die letzte!“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN