Lotte siegt in Halverde Fußballkreisliga A: Büren spielt Remis, Klatsche für Halen

Von Thomas Wägener

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dennis Kleingünther (Dritter von links) jubelt über seinen Treffer zum 1:0 für Büren. Mannschaftskapitän Edgar Hildmann (Nr. 20) freut sich mit. Foto: MrugallaDennis Kleingünther (Dritter von links) jubelt über seinen Treffer zum 1:0 für Büren. Mannschaftskapitän Edgar Hildmann (Nr. 20) freut sich mit. Foto: Mrugalla

Lotte. In der Kreisliga A hat die Reserve der Sportfreunde Lotte mit 4:1 in Halverde gewonnen. Eine Punkteteilung gab es zwischen Büren und Vizemeister Dörenthe, während sich Mettingen 4:2 gegen Saerbeck durchsetzte. Für Schlusslicht Halen setzte es indes eine 2:7-Klatsche gegen Laggenbeck.

SV Halverde - SF Lotte II 1:4 (0:1)

Lottes Torjäger Arber Shala setzte mit seinem Führungstreffer nach einer Einzelleistung in der 43. Minute den Schlusspunkt einer von beiden Mannschaften offensiv geführten ersten Spielhälfte. Die beste Chance der Gäste vergab Sermed Hasso, der Mitte der ersten Halbzeit mit einem Strafstoß scheiterte, während Halverde vor allem aus der Distanz gefährlich war. Im zweiten Abschnitt sorgten die Sportfreunde durch Lokman Aydinöz (66.) aus fünf Metern und erneut Shala (70.) auf Vorarbeit Hassos für die Vorentscheidung. In der 85. Minute verkürzte Halverde sehenswert mit einem unhaltbaren Volleyschuss aus 20 Metern, bevor Patriot Caballero eine Minute vor dem Abpfiff Lottes verdienten Sieg in trockene Tücher packte.

SV Büren - SC Dörenthe 1:1 (1:1)

Die beiden Tore fielen früh im Spiel. Den Anfang machte Bürens Dennis Kleingünther nach neun Minuten, der nach einem Eckball im zweiten Anlauf jubeln durfte. Dörenthe zeigte sich jedoch unbeeindruckt und anwortete in Spielminute 17 mit dem Ausgleich. Büren war kurz geschockt, fing sich dann aber wieder. Nach einer Ampelkarte für Nico Mc Gurk (43.) mussten die Gastgeber in Unterzahl weiterspielen. In der Folge war von dem personellen Ungleichgewicht jedoch nichts zu spüren. In der 69. Minute wurde auch ein Gäste-Spieler mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen, sodass die personellen Kräfteverhältnisse wieder geradegerückt waren. Da beide Teams ihre Torchancen nicht nutzen konnten, blieb es letztlich bei der gerechten Punkteteilung.

Eintracht Mettingen - Falke Saerbeck 4:2 (0:1)

Das erste Momentum im Spiel gehörte den Gästen, die nach nur vier Minuten von einem zu kurzen Rückpass der Eintracht profitierten. In der Folge zeigten beide Teams ein gutes Kreisliga-A-Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mettingen startete furios in Durchgang zwei und egalisierte früh durch Florian Lagemann (47.) nach einer Balleroberung im Mittelfeld. Nicolas Reimann sorgte nach genau einer Stunde für die erstmalige Führung der Gastgeber, die Tristan Baune mit einer Flanke von der rechten Seite aufgelegt hatte. Diese sollte jedoch nur vier Minuten halten, denn die Gäste konnten nach einem Eckball egalisieren. Tristan Baune (79.) und Marius Moormann (88.) sicherten der Eintracht in einer spannenden Schlussphase letztlich die verdienten drei Punkte.

SC Halen - Cheruskia Laggenbeck 2:7 (1:4)

Stefan Bettien brachte Halen nach sechs Minuten nach einem schön herausgespielten Angriff über Patrik Buhovi in Führung. Doch die Cheruskia konnte die Partie mit vier Treffern (17., 21., 28. und 39.) noch vor der Pause in die aus ihrer Sicht richtigen Bahnen lenken. Auch nach dem Wechsel ließ Laggenbeck nicht locker und zog durch drei weitere Tore (56., 64. und 70.) davon. Der zweite Treffer der Schwarz-Weißen durch Björn Jansson (83.), bei dem Patrick Lahme die Vorarbeit lieferte, hatte nur noch statistischen Wert.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN