Geschenk vom Kunstkreis Lotte Gallischer Hahn grüßt vor Alt-Lottes Haus Hehwerth

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Stilvoll mit Sekt und einer kurzen Ansprache, die die deutsch-französische Partnerschaft zwischen Lotte und Lys-lez-Lannoy beschreiben, enthüllte Claus Weidner den Gallischen Hahn vorm Alt-Lotter Haus Hehwerth.

Damit gelang dem Vorsitzenden des Kunstkreises Lotte im Beisein von Josette Bélot, Vorsitzende der „Aquarellys“ und der stellvertretenden Bürgermeisterin Helga Strübbe am sonnigen Sonntagmachmittag bei der gemeinsamen Kunstkreisjahresausstellung eine echte Überraschung für die französischen Gäste kurz vor deren Rückreise nach Lys.

Designeter Gallischer Hahn vor Lottes „Guter Stube“

Auch Diplom-Airbrushdesigner Christian Anschütz freute sich über die Komplimente über den von ihm designten Hahn, der nun vor Lottes „Guter Stube“ steht.

Günter Bodi, der die Kupferabdeckung und Befestigungsmöglichkeit auf dem Eichenstamm sowie den Hahn installiert hat, fand noch eine Verbesserungsmöglichkeit: „Der Hahn kommt auf ein kleines Podest, damit er noch besser zur Geltung kommen kann.“

Parnterschaftspflege

Dass die Partnerschaft Lotte-Lys gepflegt wird, zeigten auch die Besuche der Tennisfreunde am vorvergangenen Wochenende und die Stippvisite der Biker von „Motoevasion 59“ am vergangenen Wochenende bei den „Motorradfreunde Lotte‘“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN