zuletzt aktualisiert vor

Forum für Kontaktpflege Premiere des Lotter Unternehmerfrühstücks bei der Hoffmann Company in Büren

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Äußerst zufrieden </em>zeigten sich die Gastgeber und Akteure des ersten Lotter Unternehmerfrühstücks (von links) Frank Kullmann, Birgit Gensch, Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, Cathrin Fürstenberg aus der Gemeindeverwaltung, Dorothe Hünting-Boll und Rainer Lammers.Foto: Erna BergÄußerst zufrieden zeigten sich die Gastgeber und Akteure des ersten Lotter Unternehmerfrühstücks (von links) Frank Kullmann, Birgit Gensch, Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, Cathrin Fürstenberg aus der Gemeindeverwaltung, Dorothe Hünting-Boll und Rainer Lammers.Foto: Erna Berg

Lotte. „Zu einer Uraufführung“ begrüßte am Mittwoch Lottes Bürgermeister Rainer Lammers im Namen von Rat und Verwaltung rund 50 Vertreter der ortsansässigen Wirtschaft. Zum ersten Unternehmerfrühstück öffnete die Hoffmann Company als Gastgeberin ihre Türen im neuen Gebäude an der Hansastraße in Büren. Geschäftsführerin Birgit Gensch hieß die Gäste willkommen und lud zum leckeren Frühstücksbüffet ein.

„Es ist ein Superstart, unser erstes Unternehmerfrühstück im Vorzeigebetrieb der Firma Hoffmann anzubieten“, sagte Lammers voller Begeisterung und in der Hoffnung, dass dieser Vormittag in lockerer Atmosphäre eine Gelegenheit zum besseren Kennenlernen, zum Gedankenaustausch und zur Kontaktpflege biete. „Wenn irgendwo der Schuh drückt, sagen Sie uns das bitte. Wir werden Ihnen entgegenkommen“, forderte er die Gäste ausdrücklich auf.

Birgit Gensch freute sich, dass so viele Unternehmer zum gemeinsamen Frühstück in ihrem neuen Firmengebäude erschienen waren. „Aber ich hoffe, dass unsere Räumlichkeiten niemanden abschrecken, sich als Gastgeber für das nächste Treffen zur Verfügung zu stellen.“ Sie schilderte die Entwicklung der Gebäude, die immer wieder erweitert werden mussten. Endlich habe der neue Showroom das Platzproblem gelöst. Auf 2500 Quadratmetern kann jetzt das vielfältige Sortiment von rund 11000 Artikeln übersichtlich und ansprechend präsentiert werden.

Vertriebsleiter Frank Kullmann erklärte den Gästen das „Traditionsunternehmen Hoffmann“, das Spielwarenhändler im gesamten Bundesgebiet, aber auch in Österreich, in der Schweiz und in den Benelux-Ländern beliefert. Wachstumspotenzial sei vorhanden, aber die Entwicklung am Markt müsse ständig beobachtet werden. Und nicht nur das: Das Unternehmen müsse sich auch selbst dementsprechend mit- und weiterentwickeln. Der Online-Shop im Internet spiele dabei eine immer größere Rolle.

„Ich bin beeindruckt, dass die Nummer eins der Spielwarensortimenter in Deutschland bei uns in Lotte zu Hause ist“, sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK Nord-Westfalen, Karl-Friedrich Schulte-Uebbing. „Seien Sie stolz darauf, dieses Unternehmen hier in der Gemeinde Lotte zu haben.“ Lotte überzeuge auch durch die günstige Verkehrsanbindung über Schiene und Autobahnen.

Er bat die Unternehmer, so viele Jugendliche wie möglich in ihren Betrieben aufzunehmen, denn das Problem des Fachkräftemangels sei groß: „Die IHK unterstützt Sie dabei. Sprechen Sie mich oder meine Stellvertreterin Dorothe Hünting-Boll an.“

Nach einem Rundgang durch den auch für Erwachsene verführerischen Spiel-Showroom berichtete der Bürgermeister, der sich über die Anwesenheit von Vertretern der Parteien hörbar freute, von aktuellen Entwicklungen in der Gemeinde wie Bauprojekten, Energieversorgung, Bürgerstiftung, Sport- und Kulturangeboten. Er hofft auf weitere Ansiedlungen von Betrieben: „Wir können nicht so bleiben, wie wir sind, wir müssen uns weiterentwickeln.“

Lammers ist aber auch auf der Suche nach einem Austragungsort für das zweite Unternehmerfrühstück im nächsten Jahr. Fest steht: Keine Firma muss dafür ein neues Gebäude errichten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN