Begeisterung für Sport und Integration Fußball mit Flüchtlingen beim SC Halen

Integration mit Ball: Die Begeisterung für den Sport schweißt Flüchtlinge und Spieler des SC Halen zusammen. Foto: Erna BergIntegration mit Ball: Die Begeisterung für den Sport schweißt Flüchtlinge und Spieler des SC Halen zusammen. Foto: Erna Berg

Lotte. Philip Middelberg ist Flüchtlingsbeauftragter des SC Halen und betreut und trainiert zusammen mit dem Freiwilligendienst-Leistenden Dieter Töws eine große Schar von interessierten Flüchtlingen aus Somalia, Afghanistan, Syrien und dem Irak.

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte, nachdem die Flüchtlingshilfe Lotte den SC Halen darüber informiert hatte, dass viele Flüchtlinge in der Gemeinde gerne Fußball spielen möchten. Das war vor gut einem halben Jahr. Schon kurze Zeit später kamen die ersten sechs Flüchtlinge zum Training der dritten Herrenmannschaft des SC Halen, zu der auch Middelberg gehört. ( Weiterlesen: Lotter wollen Bündnis für Flüchtlingshilfe gründen )

Gut angenommen

Da sie aber keinerlei Sportbekleidung besaßen, halfen die Vereinsfußballer spontan aus, und das erste gemeinsame Training konnte stattfinden. Bis zum Winter seien mehr als 20 Spieler zum Training gekommen, die dann leistungs- und altersgerecht auf die Halener Mannschaften verteilt wurden. Ende November gab es montags einen Extratermin für die Flüchtlinge, an dem meistens fünf bis sechs Spieler der 3. Herrenmannschaft und sieben bis acht Flüchtlinge teilnahmen. ( Weiterlesen: Integration und Talentförderung – SC Halen und die Flüchtlingshilfe bewegen viel )

Zwischen 15 und 24 Flüchtlinge spielen mit

Mittlerweile treffen sie sich freitags von 16 bis 17.30 Uhr auf dem Sportplatz in Wersen, wobei es auch schon mal später werden kann, was angesichts der Begeisterung gut zu verstehen ist. Im Schnitt kommen etwa 15 Flüchtlinge, zu Höchstzeiten auch schon mal 24. Sie sind zwischen 17 und 35 Jahre alt. „Manchmal trainieren auch jüngere mit, weil sie einfach gerne Fußball spielen“, freut sich Middelberg über jeden Spieler. Er holt die Flüchtlinge aus Wersen, Halen und Alt-Lotte mit dem Vereinsbulli ab, aber sie kämen immer häufiger selbstständig mit dem Fahrrad zum Training.

Austausch mit heimischen Fußballern

Spieler aus der 2. und 3. Herrenmannschaft sowie der A-Jugend trainieren freitags mit. „Heimische Fußballspieler sind stets willkommen, da es ja um den Austausch und die Integration der Flüchtlinge geht“, lädt Middelberg Interessierte Sportler ein.

Verstärkung für die Herrenmannschaften

Mittlerweile haben vier der Flüchtlinge einen Spielerpass und unterstützen den SC Halen. Ein fünfter Pass ist unterwegs, zwei weitere wurden schon beantragt. „Wir haben mehrere Jungs dabei, die wirklich gut spielen und unseren Herrenmannschaften weiterhelfen können“, freut sich der 25-jährige Polizeikommissar über die Win-Win-Situation. ( Weiterlesen: Jugend als Basis des Vereinslebens – SC Halen fördert den Nachwuchs in Lotte )

Kein Geld für Behandlung

Ein besonders guter Spieler habe sich leider im Training bei der 1. Mannschaft am Knie verletzt. „Eine professionelle Behandlung der Verletzung, um langfristig Fußball spielen zu können, ist momentan leider finanziell nicht möglich“, bedauert Middelberg. Ein weiterer Fußballer sei auch ein guter Ringer, der neben dem Fußball in Eversburg in einer Jugendgruppe trainiert.

Unterstützung gesucht

Obwohl sich die ersten Flüchtlinge eigene Fußballschuhe gekauft haben, werden sportliche Kleider- und Schuhspenden immer gerne angenommen. Außerdem würde Middelberg sich über Unterstützung beim Training freuen: „Da ich selber kein ausgebildeter Trainer bin, würde ich mich über Unterstützung beim Training freuen. Vielleicht findet sich ja ein Trainer, mit dem wir das Angebot für die Flüchtlinge noch ausbauen können. Genug Spieler haben wir.“ Die Begeisterung und Freude der sportlichen Flüchtlinge ist beim Training freitags auf dem Wersener Sportplatz einfach überzeugend. Interessierte können sich beim SC Halen oder direkt bei ihm melden per E-Mail an: p.middelberg@sc-halen.de. ( Weiterlesen: Musik, Tanz und Spiele – Flüchtlingshilfe Lotte organisiert Fest in Halen )


0 Kommentare