Volles Haus bei Jahreshauptversammlung 107 Einsätze für Lotter Feuerwehr in 2015

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Viele Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung der Lotter Feuerwehr, hier mit (von hinten links) Reinhard Meyer, Volker Rapelius, Wolfgang Heuer, Carsten Hose, Esther Kleina-Metelerkamp, Lars Wienkämper, Wilfried Mennewisch, Wilhelm Huntmann und Bürgermeister Rainer Lammers sowie (vorne von links) Thorsten Pieper, Florian Feist, Marco Prinz und Michael Jaworski. Es fehlt Marco Kramer. Foto: Erna BergViele Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung der Lotter Feuerwehr, hier mit (von hinten links) Reinhard Meyer, Volker Rapelius, Wolfgang Heuer, Carsten Hose, Esther Kleina-Metelerkamp, Lars Wienkämper, Wilfried Mennewisch, Wilhelm Huntmann und Bürgermeister Rainer Lammers sowie (vorne von links) Thorsten Pieper, Florian Feist, Marco Prinz und Michael Jaworski. Es fehlt Marco Kramer. Foto: Erna Berg

Lotte. Es gab viel Applaus, bunte Blumensträuße und kräftiges Händeschütteln bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lotte. Gemeindeoberbrandinspektor Volker Rapelius begrüßte in der Wersener Wache ein fast volles Haus, die Ehrenabteilung, Bürgermeister Rainer Lammers und Ordnungsamtleiterin Esther Kleina-Metelerkamp sowie Kreisbrandmeister Reinhard Meyer.

Auf „ein ereignisreiches Jahr mit insgesamt 90 aktiven Kameraden bei 107 Einsätzen, das wir erfolgreich hinter uns gebracht haben“ blickte der Wehrführer zurück. Fast eine Woche seien sie mit dem Großbrand bei der Spedition Sostmeier beschäftigt gewesen und bis an die äußerste Belastungsgrenze gekommen. Nach Beurteilung der schwierigen Personalsituation und materiellen Ausstattung gibt es gravierende Änderungen für die Lotter Wehr, denn beide Löschzüge werden jetzt gleichzeitig alarmiert und daher häufig zusammen arbeiten.

Tüpker gibt Posten auf

Lammers freute sich über den Anblick der Ehrenabteilung, der Sprecher der Ehrenabteilung, Günter Tüpker, wiederum über die vielen anwesenden Kinder und Jugendlichen. Tüpker möchte seinen Posten aus Altersgründen aufgeben, dabei bekam er an diesem Abend sogar Zuwachs von Wilfried Mennewisch und Wolfgang Heuer. Rapelius hofft, dass er es sich noch einmal überlegt und bis zum 90. Geburtstag weitermacht.

Wert auf gute Ausrüstung gelegt

„Ich bedanke mich für das, was Ihr alles geleistet habt, dass Ihr so viel Zeit investiert und Engagement gezeigt habt“, wandte der Bürgermeister sich an die Aktiven. „Ich hoffe, dass wir weiterhin gut zusammen arbeiten. Ich lege großen Wert darauf, dass Ihr gut ausgestattet und ausgebildet seid, und das bekommt, was Ihr braucht, damit alle zufrieden sind.“ Wie der Wehrführer wünschte auch er, dass die Kameraden nach ihren Einsätzen immer gesund und munter nach Hause zurückkehren.

Neues Gesetz

Der Kreisbrandmeister Reinhard Meyer überbrachte Grüße von Landrat Klaus Effing und erläuterte das neue Brandschutz-, Hilfeleistung- und Katastrophenschutzgesetz (BHKG). Es geht darin unter anderem um Verbesserung der Rahmenbedingungen für die ehrenamtliche Tätigkeit im Brandschutz, bei Hilfeleistung und im Katastrophenschutz.

Höchste Auszeichnung ergattert

34 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 19 aus Wersen und 15 aus Lotte, haben zurzeit 11 Betreuer, berichtete Michael Jaworski. In diesem Jahr wechseln Julian Huster, Sven Kurrelmeyer und Henry Rapelius in die Einsatzabteilung. Tim Schubert und Jan Hendrik Meyer ziehen sich aus der Jugendarbeit zurück, dafür kommen Jana Duhme und Brendan Wheeler neu ins Team. Neben vielen Aktivitäten haben die Jugendlichen sich verschiedenen Prüfungen gestellt. Eine davon war die Jugendflamme 3, die höchste Auszeichnung für die Jugendfeuerwehr. Jaworski dankte allen, die die Abteilung bei der Weihnachtsbaumsammelaktion unterstützt haben“. Er wünscht sich für das neue Jahr „den einen oder anderen Kameraden mehr im Betreuerteam, um die Jugendarbeit weiterhin aktiv gestalten zu können“.

Mitgliederschwund im Förderverein

Auf nur noch 74 Mitglieder kann der Förderverein zurzeit bauen. Wie im Oktober in der Generalversammlung angekündigt, wurden alle Mitglieder, die ihre Beiträge nicht gezahlt hatten, angeschrieben und zur Zahlung aufgefordert. Diejenigen, die der Aufforderung nicht folgten, wurden aus der Mitgliederliste gestrichen, um ärgerliche und hohe Kosten zu sparen. Beschafft wurden im Jahre 2015 Sauerstoffgeräte und Zubehör für Kindernotfälle für das First Responder Team. Unterstützt wurde auch die Jugendfeuerwehr bei ihrem Sommerausflug. In diesem Jahr sollen zwei Wärmebildkameras angeschafft werden. Außerdem hofft der Vorstand auf eine bessere Beteiligung bei der nächsten Generalversammlung.

Infoabend zum Ausbildungsdienst

Zusätzlich zu den 107 Feuerwehreinsätzen waren die zehn First Responder bei 44 Notfällen vor Ort, berichtete Markus Prinz: 24 mal in Büren, neun mal in Wersen und elfmal in Halen. Sie besuchten verschiedene Weiterbildungen und leisteten RTW-Praktika an Wachen im Kreis und in der JUH Rettungswache Osnabrück ab. Erstmals wurde eine Ausbildungseinheit mit den Ersthelfern der Freiwilligen Feuerwehr Lienen gestaltet. Ein Ausbildungsdienst mit der DRK-Rettungswache Westerkappeln ist in Planung. Am kommenden Donnerstag laden sie um 19.30 Uhr zum Infoabend ins Gerätehaus Wersen ein. (Weiterlesen: Mit Flüchtlingen zum Abzeichen)

Jubilare geehrt

Eine große Zahl der Kameraden wurden an diesem Abend geehrt, befördert oder wechselten in ein neues Amt. Zum Gerätewartteam gehören Janec Hofer, David Schaarschmidt und Torsten Schulte. Jan-Hendrik Meyer löst Heiner Tepe als Atemschutzgerätewart ab. Standing Ovations erhielt Wilhelm Huntmann für 50 Mitgliedsjahre. Carsten Hose, Markus Prinz und Volker Rapelius feiern in diesem Jahr ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Für die drei sprachen die Laudatoren Thorsten Pieper, Gerd Nüsse und Reinhard Meyer sehr persönliche Worte.

Neben vielen Beförderungen sind sieben besonders hervorzuheben. Carsten Hose wurde zum Brandmeister, Michael Jaworski und Marco Kramer zum Oberbrandmeister ernannt. Lars Wienkämper ist Hauptbrandmeister, Florian Feist und Thorsten Pieper sind Brandinspektoren, und Markus Prinz wurde zum Gemeindebrandinspektor erhoben.


Beförderungen 2016

Feuerwehrmann: Michael Viertel, Sven Kurrelmeyer, Henry Rapelius, Julian Huster

Oberfeuerwehrmann: Sebastian Kutz, Dennis Rösmann,

Hauptfeuerwehrmann: Stephan Heuer, Janec Hofer, Andre Sträfling, Robert Latt, Martin Röhl

Hauptfeuerwehrfrau: Franziska Feist, Madita Wolff

Brandmeister: Carsten Hose

Oberbrandmeister: Michael Jaworski, Marco Kramer

Hauptbrandmeister: Lars Wienkämper

Brandinspektor: Florian Feist, Thorsten Pieper

Gemeindebrandinspektor: Markus Prinz

Ehrungen:

25 Jahre: Carsten Hose, Markus Prinz, Volker Rapelius

30 Jahre: Guido Tüpker, Thomas Tebbe, Ralf Beiderwellen

40 Jahre: Heinz-Hermann Schwermann, Friedrich-Wilhelm Wienkämper

50 Jahre: Wilhelm Hunecke, Wilhelm Huntmann, Friedhelm Pötter

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN