Auf 100 Metern Länge Feuerwehr beseitigt Ölspur in Lotte

Von Erna Berg

Um eine rund 100 Meter lange Ölspur mussten sich am Dienstagnachmittag Feuerwehr und Polizei in Lotte kümmern. Ein Lkw hatte den Treibstoff verloren. Foto: Erna BergUm eine rund 100 Meter lange Ölspur mussten sich am Dienstagnachmittag Feuerwehr und Polizei in Lotte kümmern. Ein Lkw hatte den Treibstoff verloren. Foto: Erna Berg

Lotte. Um eine rund 100 Meter lange Ölspur mussten sich am Dienstagnachmittag Feuerwehr und Polizei in Lotte kümmern. Ein Lkw hatte den Treibstoff verloren.

Fast täglich sind Lottes Löschzüge in den vergangenen Tagen unterwegs. Manchmal sogar zweimal, wenn Brandmeldeanlagen den Alarm auslösen. Am Dienstagnachmittag rückte Gruppenführer Christian Wentzel vom Wersener Löschzug mit sieben Kameraden, darunter Feuerwehrfrau Franziska Feist, nach Halen aus.

Fertiggarage abgeliefert

Zwei Polizeibeamte und ein Praktikant waren schon vor Ort und hatten die Leitstelle alarmiert. Das war passiert: An der Achmerstraße zog sich eine etwa 100 Meter lange Ölspur entlang des Bürgersteigs bis vor ein Wohnhaus. Der Fahrer eines LKWs hatte dort eine Fertiggarage abgeliefert.

Weiterlesen: Brand bei Quadrant in Lotte.

Dabei war entlang der Achmerstraße Diesel ausgelaufen. Die Kameraden streuten Ölbindemittel auf die betroffenen Stellen und konnten somit den Treibstoff aufnehmen. Der LKW-Fahrer hatte währenddessen schon ein Unternehmen beauftragt, das Gefährt zu reparieren.