Golf-Charity-Turnier im Dütetal Tatort-Kommissare schlagen ab für den guten Zweck

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Der Tatort wurde diesmal in Wersen und Osnabrück gedreht. Auf der Anlage des Golfclubs Osnabrück-Dütetal waren 120 Ermittler mit unterschiedlichem Handicap und Golfschlägern auf dem grünen Rasen unterwegs, um das Projekt „Wir starten gleich!“ zu unterstützen. Einziger Gegner war das Sturmtief „Zeljko“.

Vereinsvorsitzender Reinhard Höfelmeyer und Schirmherr Klaus J. Behrendt (Tatortkommissar Max Ballauf) äußerten sich bei der After-Golf-Party im Alando-Palais sehr zufrieden über das gelungene Charity-Golf-Turnier und sprachen einen Riesendank aus an Initiator Patrick Malina und den vielen Teilnehmern, Unterstützern und weit über 100 Sponsoren aus ganz Deutschland.

Während die einen eincheckten oder noch genügend Zeit für ein gemütliches Frühstück auf der Terrasse des Golfclubs hatten, gingen die ersten munteren Golfer schon um 8 Uhr an den Abschlag auf dem noch sonnigen Gelände. Am Abend zuvor war die Starterfolge ausgelost worden. Alle zehn Minuten startete ein „Flight“, ein Team von vier Golfern, mit Handicaps zwischen 3,8 (Thomas Pott, Mitglied im Golfclub Dütetal) und -54 (Anfängereinstufung).

Gleich zu Anfang ging Reinhard Höfelmeyer an den Abschlag. Er begrüßte seine Mitstreiter mit lockeren Morgensprüchen: „Wir können am besten gleich aufs Siegerfoto!“ Er berichtete schmunzelnd, dass am Vorabend Komiker Otto Waalkes im Club noch rein geschaut hätte: „ Wir haben versucht, ernst zu bleiben und keine Witze zu machen.“

Immer mehr prominente Unterstützer trafen ein. Joe Bausch, TV-Pathologe im Kölner Tatort und Gefängnisarzt im realen Leben, meinte humorvoll und selbstbewusst, dass er ein großes Golftalent sei, aber einfach zu wenig Zeit zum Trainieren habe. Klaus Baumgart, Schlagersänger des Duos „Klaus und Klaus“, mit Handicap 28,2 war wegen Knieprobleme mit dem Golfcart unterwegs. Er hatte ein Golfturnier auf Mallorca abgesagt, um an dieser Charity-Veranstaltung teilzunehmen. „Dort wäre es mir bei 38 Grad auch einfach zu heiß“, freute er sich, in Wersen bei angenehmen Temperaturen dabei zu sein.

„Super Mario!“, riefen Mario Baslers Teamkollegen nach dessen gelungenen ersten Abschlag. Der Ex-Fußballprofi unterstützte das Turnier ebenso wie der immer gut gelaunte Ex-Vfl-Spieler Thomas Reichenberger. Zu Reichenbergers Flight gehörten Jana Zihrul, Martin Voß und Nils Pötter. Schauspielerin Anjorka Strechel mischte sich ebenfalls unter die Teilnehmer.

Ingrid Clausmeyer, Mitglied im Golfclub und mit der Kamera unterwegs für die Vereinszeitung „Abschlag“, betonte, dass Golfer auch bei Wind und Regen weiterspielen, bis die Teamleitung das Turnier abbricht. Bei heraufziehendem Gewitter würden sie aber ganz schnell alles stehen und liegen lassen und Schutzhütten oder Gebäude aufsuchen. Eine halbe Stunde später war es dann soweit, es blitzte, donnerte und schauerte.

Einen erfolgreichen Schnuppergolfkurs an der Driving-Range leitete Christoph Seffrin in der Mittagszeit. Mit viel Spaß dabei Klaus J. Behrend und Patrick Abozen. Der sympathische junge Schauspieler aus Hamburg spielt als Tobias Reisser den neuen Tatort-Assistenten von Kommissar Max Ballauf und Freddy Schenk alias Dietmar Bär. Kaum zu glauben, dass Abozen bisher noch kein Golf gespielt hat. Er traf den Ball zwar nicht immer, aber wenn, dann staunten und applaudierten die Zuschauer über seine weiten Abschläge. Seffrin nannte ihn „einen erfolgreichen Schaufler“.

Um 12.30 Uhr ging der letzte Golfer an den Start. Ein ganzer Durchgang könne laut Clausmeyer so bis fünf Stunden dauern. Das war an diesem Samstagnachmittag nicht möglich, denn immer wieder fegten starke Regenschauer, Sturm und Gewitter über das Gelände. Daher wurde das Turnier am Nachmittag abgebrochen, konnte aber gewertet werden, da alle Teilnehmer eine bestimmte Bahnenzahl absolviert hatten. Für Rundenverpflegung und Aktionen auf den einzelnen Bahnen hatten die vielen Sponsoren gesorgt.

Am Abend trafen sich alle wieder zur After-Golf-Party im Alando mit Sektempfang, Siegerehrung, Tombola und Musik. Schirmherr Klaus J. Behrendt berichtete über die erfolgreiche Aktion „Wir starten gleich!“ Kinder aus sozialschwachen Familien bekommen ganz anonym einen Schultornister mit Vollausstattung, damit sie den gleichen materiellen Schulstart haben wie ihre Mitschüler. „Kein Kind erfährt, dass der Ranzen von uns kommt. Somit werden auch die Würde und der Stolz der Eltern nicht verletzt. Nun wissen Sie, dafür haben Sie ihre Kohle ausgegeben!“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN