Menschen und Gummibärchen Silvester-Konzert in der Wersener Dorfkirche

Von Renate Lammers


Lotte. Mit einem musikalischen Feuerwerk hat die evangelische Kirchengemeinde in Wersen ihr Kalenderjahr beendet. Traditionell lassen beim Jahresabschlussgottesdienst Posaunenchor, Kantorei, Orgel und Solisten die schöne Akustik der Dorfkirche und mit vollem Volumen erklingen.

Die Besucher mussten in der Wersener Dorfkirche eng in ihren Bänken zusammenrücken. Der musikalisch-liturgische Abschluss des Kalenderjahres gehört für die Gemeindeglieder zum Silvesterabend dazu wie der TV-Klassiker „Dinner for one“.

„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob“, heißt die Jahreslosung für 2015, die auch auf den kleinen Taschenkalendern gedruckt war, die sich die Besucher anschließend einstecken durften. Pastorin Jutta Kiquio wies auf das Bild hin, das sich zur Losung findet. „Wie diese bunten Gummibärchen, die wir alle so lieben; so verschieden und doch alle gleich, sind auch wir Menschen“, setzte sie in ihrer Predigt an. Sein Nächster könne eben nicht immer so sein, wie er es sich wünsche, deshalb sollte nach einem Streit die Versöhnung folgen, mahnte Kiquio. Auch wollte sie die Angst der Pegida-Anhänger vor dem Fremden nicht teilen, denn Unbekanntes aus fremden Ländern bringe schließlich auch viel Bereicherung mit sich.

Bunt und Vielfältig war denn auch der musikalische Teil des Abschlussgottesdienstes. Die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores unterstützten nicht nur im Wechsel mit dem Orgelspiel die gesungenen Gemeindelieder, ihr Können auf ihren Instrumenten zeigten sie unter der Leitung von Wolfgang Amelingmeyer in ihren Solostücken. Aber auch die Kantorei hatte sich auf den Abend gut vorbereitet und stimmgewaltig ihre Beiträge vorgetragen. Antonio Vivaldis „Gloria“ noch vielstimmig vom Chor gesungen, trugen im zweiten Satz dann das „Laudamus te“ Kantorin Katja Rothfuss und Organistin Ute Dölemeyer im Duett vor. Die Klavierbegleitung bei allen Stücken übernahm die Organistin der Bürener Friedenskirche Christiane Harig. Mit viel Applaus der Gottesdienstbesucher für die musikalischen Vorträge und dem Bläserstück von Joseph Haydn „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ verabschiedete sich die Wersener Kirchengemeinde vom alten Jahr.

Wolfgang Amelingmeyer hatte auch in diesem Jahr einen Jubilar unter seinen Bläsern. Der Posaunenchorleiter gratulierte Karl-Heinz Karsjens zu seinem 20-jährigen Bläserdienstjubiläum im Posaunenchor der evangelischen Kirche in Wersen. Der Geehrte erhielt ein Präsent und den Dank der Kirchengemeinde, „auf dass es gleichzeitig Ansporn und Stärkung für viele weitere schöne Bläserjahre unter Gottes reichem Segen sein mögen“, freute sich Wolfgang Amelingmeyer über die Treue seines Posaunisten.