Fest für die ganze Familie Wersener Weihnachtsmarkt: Viele Attraktionen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Festlich erleuchtete Straßen, kaltes, trockenes Winterwetter, rote Nasen, Lichterglanz, Feuer und Kerzenschein, Glühweinduft, strahlende Kinderaugen, Adventslieder und ein liebevoll geschmücktes Budendorf – über all diese Dinge auch und vieles mehr freuten sich in diesem Jahr die Besucher der Wersener Weihnachtsmarktes.

Die Kleinsten waren am Freitagabend die wichtigsten Personen, denn die Laternenkinder eröffneten das dreitägige Fest, das die Interessengemeinschaft organisiert hatte. Als Belohnung bekamen die Kinder eine Freikarte für das fliegende Karussell geschenkt. Sicher begleiten wurden die Jüngsten wie immer von der Feuerwehr.

Am Samstagnachmittag eröffneten der 1. stellvertretende Bürgermeister Walter Ottens und der IG-Vorsitzende Werner Kastrup offiziell den Weihnachtsmarkt. Sie bedankten sich bei den vielen fleißigen Helfern.

Ein Lächeln in die Gesichter der Erwachsenen zauberten die tanzenden Kleinen aus dem Wersener Kindergarten. Zum Schluss verwandelten sie sich in Mini-Nikoläuse mit lustigen Zipfelmützen und luden alle Zuschauer ein, zusammen „Feliz Navidad“ zu singen. „Mama, du singst aber auch mit!“, rief die kleine Mayra auffordernd. Natürlich wurden auch die Tanzmäuse von der Interessengemeinschaft süß belohnt.

Es gab viel zum Schauen, Hören und Genießen in der gemütlichen Budenstadt und im Rathausfoyer. In den Auslagen boten kleine Familienunternehmen und Freundinnen, Vereine und Privatpersonen Selbstgefertigtes, Heißgetränke und tolle herzhafte und süße Leckereien an. Nach Aussage eines weitgereisten Lkw-Fahrers, der sich aber nach dem Genuss selbstverständlich nicht mehr ans Steuer setzte, ist die Feuerzangenbowle der Feuerwehr die beste von München bis Flensburg.

Die Soldatenkameradschaft Wersen, die Landfrauen, Freunde und Förderer der Awo-Kita Halen, Schützen aus Halen und vom Dütestrand, gut gelaunte Feuerwehrleute, die evangelische Frauenhilfe und der Spinnkreis, alle waren dabei. Der Gemeindejugendring hatte sein Zelt vor dem Rathaus errichtet und war wie Sabine Lockstedt von „Gemeinsam mobil in Halen“ immer wieder in Gespräche mit interessierten Bürgern vertieft.

Im Rathaus verwöhnten die Siedler die Weihnachtsmarktbesucher mit köstlichen Kuchen und Torten. Bei einer oder zwei Tassen Kaffee oder Tee ließ es sich in der Cafeteria prima aufwärmen und plaudern. Mit wohlbekannten Weihnachtsliedern und Songs aus aller Welt erfreuten der Wersener Posaunenchor unter Leitung von Wolfgang Amelingmeyer und der „Multikultichor“ aus Atter die Gäste auf dem Rathausplatz.

Kurz vor sechs am Samstagabend wurde es spannend im Budendorf. „Da oben fliegt der Weihnachtsmann“, rief plötzlich ein kleiner Junge ganz aufgeregt. Zum Glück war s es nur ein riesiger Gasballon mit Nikolausbild, der sich auf und davon machte. Dann ertönte endlich die erlösende Sirene des roten Feuerwehrautos: Der Nikolaus und sein hilfreicher Knecht Ruprecht waren da.

Durch ein enges Spalier kämpften sie sich zu Heidrun Werges vor, die ihnen half, die vielen gefüllten Stiefel an die kleinen Besitzer zu verteilen.

Am Sonntagabend kam der gütige Mann noch einmal vorbei und beglückte die Kinder mit Süßigkeiten.

Für leuchtende Höhepunkte sorgte ein Feuerschlucker, den völlig überraschten und begeisterten Wersenern sehr gut bekannt als stellvertretender Leiter des Markant-Marktes, Steffen Kolk. Am 1. Advent ging ein gelungenes Fest gemütlich zu Ende. Die Dunkelheit erhellte erneut der atemraubende Feuerschlucker.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN