Gute Zukunftsaussichten Neuer Vorstand beim Förderverein der Lotter Regenbogenschule

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fröhlich und farbenfroh geht es an der Bürener Regenbogenschule zu, auch für die Fördervereinsmitglieder. Die Finanzierung zweier Schulfahrräder war für den Verein selbstverständlich. Foto: Ursula HoltgreweFröhlich und farbenfroh geht es an der Bürener Regenbogenschule zu, auch für die Fördervereinsmitglieder. Die Finanzierung zweier Schulfahrräder war für den Verein selbstverständlich. Foto: Ursula Holtgrewe

Lotte. Bewegende Momente, herbstliche Sträuße als Dank und Herzlichkeit prägten das Jahrestreffen des Fördervereins an der Bürener Regenbogengrundschule. Zur Vorsitzenden des fast komplett neuen Vorstands wählten die Mitglieder Melanie Brune. Erfreuliche Tendenz: Mehr Mitglieder und große Bereitschaft der Eltern, die Vereinsaktivitäten zu unterstützen.

Einzig Schriftführerin Silke Hellermann-Schirmer blieb im Amt. Bevor sie die Wahlen mit einstimmigen Ergebnissen protokolierte, hob die Noch-Vorsitzende Sandra Lange zum termingespickten Jahresrückblick an. Bedauerlicherweise konnten die AGs im Frühjahr nicht mehr angeboten werden. „Weil der Offene Ganztag so gewachsen ist, haben wir für die AGs keine räumlichen Kapazitäten“, erklärte Sandra Lange und bat darum, die AGs nach dem Umbau wieder aufzunehmen. „Wir werden das auf alle Fälle im Kopf behalten“, versicherte Schulleiterin Ilona Ballmann.

„Die Cafeteria beim Schulfest war der Auslöser für mehrere Beitritte“, berichtete Sandra Lange erfreut über nun 80 Mitglieder. Sie resümierte zufrieden zur Angebotsvielfalt des Vereins: „Es haben immer viele Kinder mitgemacht.“

Kassenwart Uwe Beiderwellen legte dar, dass der Verein beispielsweise für den Besuch der Kindervorstellung im Osnabrücker Stadttheater die komplette Busfahrt übernommen und die Tickets bezuschusst hatte. Spenden erhielten die Bürener Förderer von den örtlichen Kreditinstituten und Zuschüsse von der Bürgerstiftung Lotte . Beiderwellen schloss seinen Finanzbericht mit schwarzen Zahlen. Sandra Lange sagte mit bewegter Stimme: „Wir gehen alle. Der Vorstand löst sich komplett auf.“

Weil aber der Regenbogen-Förderverein gut vorgearbeitet hatte, leitete die scheidende Co-Vorsitzende Nicole Duwendag-Werner kurze Wahlen. Ihre Nachfolgerin ist Bianca Montilla. Die Finanzen verwaltet nun Izabela Kuchta. Beisitzer sind Sandra Woda, Claudia Jahner, Jans Reitemeier, Michael Habermann und die stellvertretende Schulleiterin Ute Thomas. „Ich hoffe, ihr habt alle so viel Spaß wie wir. Mit dem Kollegium kann man gut zusammenarbeiten“, überreichte Lange die Staffelstäbe ans neue Vorstandsgremium.

Das ließ zwar keine roten Rosen regnen als Dank für die engagierten Ex-Vorstandsmitglieder, sondern verschenkte bunte Herbststräuße. Solche hatte auch Ilona Ballmann für den Vorstand vorbereitet.

„Seit 2009 haben Sie den Förderverein geprägt durch Aktivitäten, die Sie angestoßen haben: kleine Weihnachtsgeschenke für jedes Kind, Nikolausbesuch und die Jahreszeitenfrühstücke. Damit haben Sie das Schulleben bereichert. Durch die Mitfinanzierungen des Vereins bleiben die Kosten für Familien im Rahmen. Unvergessen sind die Dorfrallye und das Sport- und Spielfest. Das alles zeigt, wie sehr Ihnen die Kinder und unsere Schule am Herzen liegen. Nicht vergessen möchte ich Ihre Männer. Die waren immer dabei. Es hat uns ganz viel Spaß gemacht mit Ihnen. Es war klasse!“

Ilona Ballmanns Worte ließen dann doch Abschiedstränen kullern. Sie wandte sich fröhlich an den neuen Vorstand: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Rein ins Vergnügen!“ Ein Kompliment verteilte auch Ex-Beirat Axel Kreuzer gut aufgelegt: „Ich habe selten zwei so kreative und engagierte Vorsitzende erlebt. Meine Tochter Charlotte würde sagen: Es war ne richtig geile Zeit.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN