zuletzt aktualisiert vor

Flug aus Bayern A310 der Luftwaffe mit Corona-Schwerkranken am FMO gelandet

Nach der Landung am FMO werden die schwerkranken Covid-Patienten auf Kliniken verteilt.Nach der Landung am FMO werden die schwerkranken Covid-Patienten auf Kliniken verteilt.
NWM-TV

Greven. Mit einem speziell umgebauten Luftwaffen-Airbus wurden am Freitag schwer Corona-Kranke aus Bayern ins Münsterland ausgeflogen – als Teil des sogenannten Kleeblatt-Konzeptes zur Bekämpfung der Pandemie. Der Landtag musste dazu eigens eine Rechtsänderung verabschieden.

Nordrhein-Westfalen übernimmt schwer Corona-Erkrankte aus Bayern. Am Freitag startete dazu nach Bundeswehr-Angaben eine Luftwaffen-Maschine aus Köln in Richtung Memmingen. Sie brachte bis zum frühen Abend Schwerkranke aus Bayern zum Flughaf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN