zuletzt aktualisiert vor

Bastler sorgen sich um die daheimgebliebene Vogelschar Fettiges Winterbüfett aus dem Bansen

Von Carmen Echelmeyer

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die adventliche Bastelaktion im Bansen wurde zum Herrennachmittag (von links): Lasse, Yannis, Ben, Maurice, Malte und Thilo hatten Spaß an den Futterglocken. Foto: Carmen EchelmeyerDie adventliche Bastelaktion im Bansen wurde zum Herrennachmittag (von links): Lasse, Yannis, Ben, Maurice, Malte und Thilo hatten Spaß an den Futterglocken. Foto: Carmen Echelmeyer

LOTTE. Über den strengen Winter, den die Wetterdienste prophezeien, brauchen sich die Lotter keine Sorgen zu machen – zumindest die gefiederten. Im Jugendtreff Bansen bastelten die Kinder jetzt jede Menge Futterglocken und rührten auch gleich den gehaltvollen Inhalt mit an.

„Iiih, pack das mal an“, lachten die Besucher, als sie beherzt in das Häuschen packten, das als Modell diente. Sicher, der Griff in kaltes Fett ist für Menschen nicht angenehm, aber für Vögel ist die ölige Mischung ein Gaumenschmaus. Das Anrühren des Futters steht eh erst an letzter Stelle, wie Lisa Schröder vom Bansen den Kindern erklärte.

Ein ungewohnter Anblick bot sich dem Bansen-Team übrigens an diesem Tag: Von den sieben Gästen waren sechs Jungen, nur eine junge Dame saß der geballten Herren-Übermacht gegenüber. Die Lotter Jungs haben erkannt, dass Basteln durchaus kein Mädchenkram ist. So stürzten sie sich dann voller Begeisterung auf die Blumentöpfe, die, auf dem Kopf hängend, zum „Supermarkt für Meisen und Co.“ werden sollten.

Farbe und Pinsel herbei, eine Sitzgelegenheit für die bequeme Futteraufnahme ausgesägt– und schon war das Körnerhäuschen fertig. Bei so viel Begeisterung für die Bastelei störte am Ende auch nicht, dass die Fett-Sonnenblumenkern-Mischung ein wenig klebte und schmierte.

„Bei meiner Oma im Garten sind so viele Bäume, da soll der Futtertopf auf jeden Fall hin“, wusste die junge Dame im Bunde. Alina konnte genau die Obstsorten aufzählen, die dort wachsen, und freut sich nun, dass nach dem Früchteangebot im Sommer in Kürze das Winterbüfett am gleichen Platz die Gefiederten anlockt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN