Weniger Kosten als im Vorjahr 200 Bäume befallen: Wieso der Eichenprozessionsspinner in Lotte keine Plage wurde

Mit einem Industriesauger werden die Eichenprozessionsspinner von den befallenen Bäumen entfernt. In Lotte und Westerkappeln mussten die Spezialfirmen in diesem Jahr bislang jedoch deutlich seltener anrücken. (Symbolbild)Mit einem Industriesauger werden die Eichenprozessionsspinner von den befallenen Bäumen entfernt. In Lotte und Westerkappeln mussten die Spezialfirmen in diesem Jahr bislang jedoch deutlich seltener anrücken. (Symbolbild)
dpa/Friso Gentsch

Lotte. Fürs Entfernen des Eichenprozessionsspinners hat die Gemeinde Lotte im Vorjahr rund 35.000 Euro ausgegeben. Von manchen Aktionen profitiert sie bis heute.

Die Beseitigung des Eichenprozessionsspinners (kurz: EPS) von Bäumen auf Flächen der Gemeinde liegt im Zuständigkeitsbereich von Lottes Umweltbeauftragter Ursula Wilm-Chemnitz. „Bisher haben wir keine üblen Überraschungen erlebt“, fasst sie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN