Prozess um 4,3 Millionen Euro Lotter bestätigt Vorwurf der Steuerhinterziehung – und sieht sich doch als Opfer

Letzte Prozessunterlagen wurden zum dritten Prozesstag im Landgericht Münster nachgereicht.Letzte Prozessunterlagen wurden zum dritten Prozesstag im Landgericht Münster nachgereicht.
Axel Ebert

Münster/Lotte. Willkürliche finanzielle Kürzungen, Schwarzarbeit und Luftrechnungen: Teile der deutschen Baubranche scheinen im Sumpf von Unmoral und Illegalität zu versinken. Das behauptete jedenfalls ein 43-jähriger Lotter vor Gericht.

Fünf Männer aus Lotte, Bramsche, Neuenkirchen und Rheine müssen sich vor dem Landgericht Münster wegen Steuerhinterziehung in Höhe von insgesamt 4,3 Millionen Euro verantworten. Die Angeklagten sollen von Januar 2019 bis September 2020 mehr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN