Auf dem Weg zur Herdenimmunität Wieso Mediziner im Alt-Lotter Haus Hehwerth impfen dürfen

Die Vorbereitungen für die Impf-Sprechstunde mit Wartebereich (hinten) im Haus Hehwerth haben Vera Pieper (von links), Dr. Wiebke Timmerbrink, Dr. Hendrik und Sabine Behrmann abgeschlossen. Am Dienstag, 18. Mai geht es los. Leere Vakzin-Portionen stehen nur fürs Foto parat.Die Vorbereitungen für die Impf-Sprechstunde mit Wartebereich (hinten) im Haus Hehwerth haben Vera Pieper (von links), Dr. Wiebke Timmerbrink, Dr. Hendrik und Sabine Behrmann abgeschlossen. Am Dienstag, 18. Mai geht es los. Leere Vakzin-Portionen stehen nur fürs Foto parat.
Ursula Holtgrewe

Lotte. Seitdem die Hausärzte mitimpfen, hat die Immunisierung gegen das Sars-CoV-2-Virus merklich Fahrt aufgenommen. Um dem Schutz ihrer Patienten gerecht zu werden, ist im Haus Hehwerth endlich wieder was los: ab Dienstag, 18. Mai, wird dort gegen Corona geimpft. Wie kam die vorübergehenden Praxisauslagerung zustande?

„Es ist eine gute Lösung“, betonen die gemeinsamen Praxisbetreiber Dr. Wiebke Timmerbrink und Dr. Hendrik Behrmann. Die räumlichen Kapazitäten ihrer Praxis über der Apotheke seien mit dem normalen Praxisbetrieb und den parallel verbreichten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN