Unterstützung für „#handforahand“ Bier aus Ibbenbüren: Warum Laggenbecker trotz Krise für den guten Zweck braut

Bier für einen guten Zweck: 50 Cent je Flasche gehen an die Organisation #handforahand, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung von Kunst und Kultur.Bier für einen guten Zweck: 50 Cent je Flasche gehen an die Organisation #handforahand, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung von Kunst und Kultur.
Frank Haverkamp

Ibbenbüren. 500 Millionen Liter weniger Bier haben die Deutschen 2020 getrunken. Die Brauwirtschaft fährt Rekordverluste ein und muss das nicht verkaufte Bier sogar wegschütten. Das spürt auch Frank Haverkamp von der Laggenbecker Brauerei aus Ibbenbüren. Und auch, wenn er Mühe und Not hat, seine Brauerei über Wasser zu halten, hat er ein Bier gebraut, um andere Menschen in Not zu unterstützen.

Für die Aktion „#handforahand“ – zu Deutsch „Hand für Hand“ – hat der Diplom-Ingenieur für Maschinenbau ein Strong Red Ale gebraut, von dessen Erlös er 50 Cent pro Flasche an die Organisation „#handforahand“ spendet. Der gemeinnüt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN