Das Smartphone als Naturführer App auch für „Wersener Heide“ und Flugplatz Hopsten nutzbar

Von Frank Klausmeyer

In der „Wersener Heide“ gibt es eine große Artenvielfalt zu entdecken.In der „Wersener Heide“ gibt es eine große Artenvielfalt zu entdecken.
Astrid Springer

Westerkappeln/Lotte/Hopsten. Wenn bei der Wanderung mit dem Smartphone durch die „Wersener Heide“ plötzlich ein „Pling“ des Geräts erklingt, lohnt vielleicht der Blick aufs Display. Denn dort könnte eine wichtige Info zu dem Naturschutzgebiet im Norden der Gemeinden Westerkappeln und Lotte stehen. Vorausgesetzt, der Ausflügler hat die neue App der gemeinnützigen Tochtergesellschaft der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), dem DBU Naturerbe, installiert. Auch für die Naturschutzfläche auf dem ehemaligen NATO-Flugplatz in Hopsten funktioniert die Anwendung.

Die App – kostenlos abrufbar für die Betriebssysteme Apple und Android – soll Besuchern der Naturerbeflächen ein hilfreicher Begleiter durch ausgedehnte Wiesen, Heiden und Wälder sein. „Wir freuen uns, dass die Naturerbe-App inzwischen für

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN