Kreisliga B: Büren II gewinnt zweistellig Favoriten geben sich keine Blöße

Lottes Alexander Meyer Junior (Nr. 16) lässt sich nach seinem Treffer zum 2:1 von den Teamkollegen feiern. Am Ende siegten die Sportfreunde im Nachholspiel bei Aufsteiger GW Lengerich standesgemäß mit 4:1. Foto: Manfred MrugallaLottes Alexander Meyer Junior (Nr. 16) lässt sich nach seinem Treffer zum 2:1 von den Teamkollegen feiern. Am Ende siegten die Sportfreunde im Nachholspiel bei Aufsteiger GW Lengerich standesgemäß mit 4:1. Foto: Manfred Mrugalla

Lotte/Westerkappeln. In den Nachholspielen der Kreisliga B haben sich die Favoriten am vergangenen Dienstag ohne große Mühe durchgesetzt.

Besonders in Torlaune präsentierte sich die zweite Mannschaft des SV Büren, die gegen Schlusslicht Ibbenbüren Türkiyem Spor ein Schützenfest feierte.

Kreisliga B1

Germania Schale - SC Velpe Süd 0:5 (0:3): Das Ansinnen der Velper beim Schlusslicht die erwarteten drei Punkte mitzunehmen, war von Beginn an zu erkennen. Der Erfolg stellte sich schnell ein, denn der Favorit legte schon in der ersten halben Stunde drei Treffer vor. Das erste Tor besorgte Lucas Bovenschulte nach 13 Minuten. Cornelius Robin (22.) und Dominik Sickendieck (27.) legten nach. Im zweiten Durchgang kontrollierte Velpe weiter die Partie. Ryan Hagan (72.) und Christian Zwinger (84.) erzielten die weiteren Tore. Durch den 5:0-Sieg schafften die Mannen um Trainer Jens Bovenschulte den Sprung auf Rang zwei und weisen nun ebenso viele Punkte auf wie Tabellenführer Cheruskia Laggenbeck II. 

Kreisliga B2

GW Lengerich - SF Lotte U23 1:4 (1:3): Thomas Ott sorgte mit einem unhaltbaren Flachschuss aus 19 Metern in der Anfangsminute für einen Blitzstart der Gäste. Fünf Zeigerumdrehungen später folgte die kalte Dusche für die Sportfreunde, die nach einem langen Ball und einem Abstimmungsproblem in der Defensive den Ausgleich kassierten. Doch postwendend verschaffte Alexander Meyer Junior dem Favoriten mit einem Freistoß aus 18 Metern in den Winkel wieder einen Vorteil. Auch am dritten Gäste-Treffer durch Aljosha Drenkelfort in der 36. Minute war Meyer Junior maßgeblich beteiligt, denn er setzte sich über die linke Seite durch und passte in die Mitte zum Torschützen. Für den Schlusspunkt sorgte Cedric Keller gut 20 Minuten vor dem Schlusspfiff per Abstauber, nachdem Dennis Kleingünther aus 7 Metern am Torwart der Grün-Weißen gescheitert war.

SV Büren II - Ibbenbüren Türkiyem Spor 11:0 (4:0): Von Beginn an wurde ein Klassenunterschied deutlich und die Gastgeber nutzten die Gelegenheit, ihr Torkonto aufzupolieren. Büren spielte mit dem Tabellenletzten Katz und Maus, der eher durch Reklamieren als durch spielerische Finesse auffiel. Durch einen Doppelschlag von Nicholas Imsiepen (7. und 10.) führten die Platzherren schnell mit 2:0 und zogen durch Tore von Christos Pantelakos (20.) und Leon Höfner (35.) bis zur Pause auf 4:0 davon. Nach dem Wechsel setzte sich das muntere Toreschießen fort. Für die weiteren Treffer sorgten Michael Recker, Höfner (je 2) sowie Imsiepen, Pantelakos und die Gäste mit einem Eigentor.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN