870 Schüler feiern Geburtstag Gesamtschule Lotte-Westerkappeln: Buntes Fest zum Fünfjährigen

Von Dietlind Ellerich

Die Feier zum fünfjährigen Bestehen hatte mit einem Wandertag begonnen. Die 850 Schüler der Klassen 5 bis 10 und das Kollegium trafen sich zum Frühstück am Schulstandort Wersen und spazierten oder radelten gemeinsam zum Standort nach Westerkappeln, um dort "Geburtstag" zu feiern. Foto: Dietlind EllerichDie Feier zum fünfjährigen Bestehen hatte mit einem Wandertag begonnen. Die 850 Schüler der Klassen 5 bis 10 und das Kollegium trafen sich zum Frühstück am Schulstandort Wersen und spazierten oder radelten gemeinsam zum Standort nach Westerkappeln, um dort "Geburtstag" zu feiern. Foto: Dietlind Ellerich

Westerkappeln/Lotte. Fünf Jahre Gesamtschule Lotte-Westerkappeln sind ein guter Grund zu feiern. Nicht nur Schüler, Eltern und Lehrer waren sich darüber einig, sondern auch die Bürgermeister der beiden Kommunen, die die Schule auf den Weg gebracht hatten.

Die Grußworte von Annette Große-Heitmeyer und Rainer Lammers waren es denn auch, die das Organisationsteam unter der Leitung von Astrid Hübner vor den Beginn des Schulfestes am Freitagnachmittag gesetzt hatte. 

Die Verwaltungschefs versicherten der gesamten Schulgemeinschaft, wie sehr ihnen die Einrichtung am Herzen liegt und dankten allen, die sich mit großem Engagement um die Schule verdient gemacht haben und noch machen.

„Es war die richtige Entscheidung, und wir sind fit für die Zukunft“, machte Lammers deutlich. Und Große-Heitmeyer versprach, das „Modell Gesamtschule stetig weiterzuentwickeln und anzupassen, um uns zukunftsfähig zu halten“.

Schulleiter Manfred Stalz blickte zurück auf den ersten Schultag im August 2014, „ein Tag mit Bombenwetter, das haben wir immer“, und freute sich, dass die Schule so gut auf Kurs ist. Es gebe viele Gewinner in der Schulgeschichte, „und das finde ich sehr schön“, führte er aus.

Die Feier zum runden Geburtstag hatte mit einem besonderen Wandertag begonnen. Die insgesamt 870 Schüler der Klassen 5 bis 10 und das Kollegium trafen sich zum Frühstück am Schulstandort Wersen und spazierten oder radelten gemeinsam zum Standort Westerkappeln, um dort das Geburtstagsfest vorzubereiten.

Alle Klassen hatten etwas vorbereitet, so dass die Besucher jede Menge kreative, sportliche oder kulinarische Angebote zur Auswahl hatten. Für ein internationales Buffet in der Mensa hatte sich die Elternschaft stark gemacht. Sie sei glücklich, dass die Eltern das Schulleben so intensiv mitgestalteten, lobte Astrid Hübner die gute Zusammenarbeit.

Alle Klassen hatten etwas vorbereitet, sodass die Besucher jede Menge kreative, sportliche oder kulinarische Angebote zur Auswahl hatten. Foto: Dietlind Ellerich

Da das Wetter mitspielte, konnten die Schüler viele Stände auf dem Schulhof aufbauen. Während die einen Cocktails schüttelten, warfen andere Pfeile auf Luftballons oder wagten sich in die Zeitkapsel. „Wir schreiben unsere Lieblingslieder oder -filme auf und unsere Wünsche für die Zukunft“, erklärt Amelia aus der 7e das Prozedere. Das alles komme in einen Briefumschlag, der erst in zehn Jahren geöffnet werde, fährt die Zwölfjährige fort und ist wie ihre Klassenkameraden sicher, dass sich einige dann ehemalige Schüler wundern werden, was ihnen im Jahr 2019 wichtig war.

Alte Landkarten wegwerfen? Das kam für einige Achtklässlerinnen nicht infrage. „Upcycling“ stand auf dem Plan des Projektunterrichtes, in dem sie aus ausrangierten Karten schicke Taschen nähten. Am Freitag war ihr Stand ständig von Bewunderern und Kaufwilligen umringt.

Ob Fälscherwerkstatt, Big-Band-Auftritt, Tombola, die Kunstwerke, auf denen sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Fingerabdrücken verewigten, oder die vielen anderen Angebote für kleine und große Leute, wer am Freitag beim runden Schulgeburtstag nicht auf seine Kosten kam, war selber schuld.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN