Kreisliga B: Lotte III feiert ersten Dreier Topspiel in Velpe ohne Sieger

Tabellenführer SC Velpe Süd um Cornelius Robin (links) hielt durch ein 2:2 im Topspiel gegen Verfolger GW Steinbeck seinen Zwei-Punkte-Vorsprung. Foto: MrugallaTabellenführer SC Velpe Süd um Cornelius Robin (links) hielt durch ein 2:2 im Topspiel gegen Verfolger GW Steinbeck seinen Zwei-Punkte-Vorsprung. Foto: Mrugalla

Westerkappeln. Spitzenreiter SC Velpe Süd hat sich im Topspiel der Kreisliga B1 2:2 von Verfolger GW Steinbeck getrennt. Die dritte Mannschaft der Sportfreunde Lotte feierte bereits am Donnerstagabend den ersten Dreier. In der Kreisliga B2 hat die U23 der Sportfreunde Lotte. Die Partien SV Büren II gegen GW Lengerich und BSV Leeden-Ledde gegen Eintracht Mettingen II wurden abgesagt.

Kreisliga B1

SC Velpe Süd - GW Steinbeck 2:2 (1:0)

Toni Lüdtke brachte die Hausherren nach neun Minuten per Kopf in Führung. Danach ließen sich beide Teams nur wenig Raum, wobei Velpe zwar ballsicher war, aber nur selten zwingend wurde. Steinbeck startete im zweiten Abschnitt druckvoller, hatte aber Glück, nicht höher in Rückstand geraten zu sein. Cornelius Robin traf nur das Lattenkreuz, Lucas Bovenschulte chipte über das Tor. Im Gegenzug fiel der Ausgleich per Foulelfmeter (66.). Keine zwei Minuten später gingen die Gäste sogar in Führung, Velpe reklamierte erfolglos auf Abseits. Bovenschulte (82.) rettete den Platzherren per Kopf nach einer weiten Flanke von Dennis Horst einen verdienten Zähler. Wenn Marius Przijbijlski in der letzten Minute nicht an den Außenpfosten geköpft hätte, wären es sogar drei geworden. 

Eintracht Mettingen IV - Westfalia Westerkappeln 1:4 (1:2)

Die Gäste waren von Beginn an im Angriffsmodus. Kjell Barkhau scheiterte schon nach 120 Sekunden am Pfosten. Auch bei der Führung durch Patrick Thieme-Hack (5.) spielte die Torumrandung eine Rolle. Anton Klevnos Kopfball verwertete der Außenspieler im Nachschuss. In der 10. Minute stand Barkhau die Latte im Weg. Schoenfeld gelang nach einer schönen Kombination über Klevno und Dennis Dauwe, der per Hacke vorlegte, in der 120 Sekunden danach Treffer Nummer zwei für die Westfalia. In der 37. Minute kamen die Gastgeber nach einem Abspielfehler der Westerkappelner zum Anschluss. In der 66. Minute stellte Bastian Dölemeyer nach Flanke von Leon Fischer den alten Abstand wieder her. In der 76. Minute verlängerte Barkhau einen Eckball per Kopf auf Schoenfeld, der den Schlusspunkt setzte.

SF Lotte III - Germania Schale 2:0 (1:0)

Robin Rechlin (13.) brachte die überlegenen Gastgeber per Kopf nach einem Freistoß in Front. Sven Westerhus und Daniel Jaschke hätten schon vor der Pause die Führung ausbauen können. Somit fiel die Entscheidung erst in der 74. Minute als Westerhus per Foulelfmeter auf 2:0 stellen konnte. Danach lagen die Nerven beim Gegner blank. Der Germania-Keeper traf mit dem Ball den Schiedsrichter und wurde dafür des Feldes verwiesen. Es bildete sich eine Spielertraube in deren Folge ein weiterer Gäste-Akteur die Rote Karte sah, wegen eines Schubsers gegen den Unparteiischen. In doppelter Unterzahl bot sich Schale per Konter dennoch die Chance zum Anschluss. Lottes Sasha Berisha vergab in der Schlussminute einen Strafstoß.

Kreisliga B2

SF Lotte U23 - SC Dörenthe II 4:1 (2:0)

Den Lottern reichte eine durchschnittliche Leistung für die drei Punkte. Robin Biermann brachte die Sportfreunde per Drehschuss auf die Siegerstraße (9.), Alexander Meyer jun. (41.) erhöhte per Freistoß. Eine einstudierte Eckballvariante ging dem 3:0 durch Biermann (72.) voraus, drei Minuten danach blieb Florent Mucici eiskalt im Eins-gegen-eins. Schönheitsfehler aus Sicht der Sportfreunde war das Gegentor in der Nachspielzeit.

Florent Mucici (links) erzielt hier das 4:0 für Lottes U23 im Heimspiel gegen den SC Dörenthe II, das die Blau-Weißen mit 4:1 gewinnen konnten. Foto: Rolf Grundke


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN