Kreisliga B Velpe bleibt nach Sieg in Lotte ohne Gegentor

Velpes Torwart Christian Schemme hielt auch im vierten Saisonspiel seinen Kasten sauber und ist hier vor seinem Teamkollegen Christoph Bußmann (dunkles Trikot) und den beiden Lotter Offensivakteuren Moritz Genßler (links) und Daniel Jaschke (rechts) am Ball. Foto: Rolf GrundkeVelpes Torwart Christian Schemme hielt auch im vierten Saisonspiel seinen Kasten sauber und ist hier vor seinem Teamkollegen Christoph Bußmann (dunkles Trikot) und den beiden Lotter Offensivakteuren Moritz Genßler (links) und Daniel Jaschke (rechts) am Ball. Foto: Rolf Grundke

Westerkappeln. In der Kreisliga B1 hat der SC Velpe Süd seine blütenweiße Weste durch einen 2:0-Erfolg bei Lotte III behalten. Westfalia Westerkappeln kassierte bei Arminia Ibbenbüren II die zweite Pleite in Serie. In der Kreisliga B2 halten Eintracht Mettingen II und Lottes U23 Anschluss an Spitzenreiter Riesenbeck II, zudem feierte der SV Büren II einen klaren Heimsieg.

Kreisliga B1

SF Lotte III - SC Velpe Süd 0:2 (0:1)

Velpe hatte in der ersten Halbzeit insgesamt mehr Ballbesitz und die erste gefährliche Aktion im Spiel als Lucas Bovenschulte einen Eckball an den Pfosten setzte (15.). Danach zielte Dominik Sickendieck zweimal zu hoch. Nach knapp einer halben Stunde fiel dann durch ein Eigentor das 0:1. Lottes beste Aktion hatte Moritz Genßler, der einen Heber knapp neben den Pfosten setzte (43.). Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel verpasste Alexander Sommer mit einem Volleyschuss den Ausgleich. Auf der Gegenseite hätten Sickendieck in der nun zerfahrenen Partie für die Vorentscheidung sorgen können, zudem klärte Lotte auf der eigenen Torlinie. In der Schlussphase waren die Gastgeber dem Ausgleich nahe. Erst parierte SC-Keeper Christian Schemme einen strammen Freistoß von Daniel Jaschke in die Torwartecke, wenig später rettete das Lattenkreuz bei einem abgefälschten Schuss von Dominik Lauter. In der Nachspielzeit machte Steffen Kenning den verdienten, aber durchaus erkämpften Sieg der Gäste fest.

Arminia Ibbenbüren II - Westfalia Westerkappeln 3:2 (1:1)

Kjell Barkhau glich nach 25 Minuten die Führung der Gastgeber aus, die nach gut einer Viertelstunde vorgelegt hatten. In der 57. Minute ging Ibbenbüren abermals in Front. Es folgten eine Fülle von Gelben Karten sowie das 3:1 (75.). Nach einer Ampelkarte für die Gastgeber (79.) agierte die Westfalia in Überzahl. Der Sturmlauf brachte aber nur noch einen weiteren Treffer durch Dennis Dauwe (90.), der letztlich nicht ausreichte, um etwas Zählbares auf die Heimreise mitzunehmen.

Kreisliga B2

SV Dickenberg II - Eintracht Mettingen II 1:4 (0:2)

Vor allem in den ersten 45 Minuten dominierten die Gäste die Begegnung. Eintracht-Coach Torsten Kreyenhagen monierte allerdings die schwache Chancenverwertung, denn es seien weit mehr als die beiden Tore von Alexander Schoppe (19.) und Leon Gilhaus (41.) möglich gewesen. Dem ersten Mettinger Tor war ein breit angelegter Angriff vorausgegangen, der zweite Treffer fiel per Kopf. Nach rund einer halben Stunde hatte Dickenberg die einzig nennenswerte Chance im ersten Durchgang, bei der Eintracht-Schlussmann Marius Altemöller aber schnell unten war. Zwei Standardsituationen brachten nach der Pause die frühe Entscheidung. Nach einem Eckball und einer Kopfballverlängerung war wieder Gilhaus mit dem Kopf zur Stelle (50.), fünf Minuten darauf fingen die Gäste einen Ball Mitte der gegnerischen Hälfte ab, die Kugel landete auf der linken Seite bei Gerrit Neumann, der auf Richter zurücklegte und so dessen zweiten Treffer ermöglichte. Mitte der zweiten Hälfte ließ die Eintracht die Hausherren besser ins Spiel kommen, denen in der 78. Minute der Ehrentreffer gelang.

SF Lotte U23 - BSV Leeden-Ledde 4:0 (2:0)

Janik Fiedler brachte die Lotter-Kreuz-Kicker nach nur drei Minuten nach einem Eckball auf die Siegerstraße. Alexander Meyer jun. legte nach einer Viertelstunde nach, Dennis Kleingünther nahm einen langen Ball auf und passte quer zum Torschützen, der die Kugel aus 16 Metern über den BSV-Schlussmann hob. In der Folge kontrollierte Lottes das Geschehen und nahm den Vorsprung verdientermaßen in die Pause. Sieben Minuten nach dem Wechsel stellte Thomas Ott, der diesmal zweite Spitze an der Seite von Kleingünther spielte, auf 3:0. Er nahm einen langen Ball des eigenen Keepers auf, ließ sich auch von einem versuchten Foulspiel nicht beirren und vollstreckte willensstark. Kleingünther setzte nach einem Abwehrfehler der Gäste den Schlusspunkt (75.).

Janik Fiedler (weißes Trikot) bringt die U23 der Sportfreunde Lotte gegen Leeden-Ledde mit diesem Kopfball in Führung. Am Ende hieß es 4:0. Foto: Rolf Grundke

SV Büren II - VfL Ladbergen II 6:2 (1:0)

Alexander Schellenberg brachte Büren nach neun Minuten in Front. Auf den Ausgleich (52.) antworteten die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Ahmad Miskine (55. und 59.). Kai Hartmann mit zwei verwandelten Foulelfmetern (71. und 81.) und erneut Miskine (87.) erzielten die weiteren Tore für die von Beginn an überlegenen Bürener, die zwischenzeitlich noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten (76.).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN