zuletzt aktualisiert vor

Lagerleben und Rittergefechte Mittelalterlicher Markt bei der Gaststätte Urban in Osterberg

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Am Wochenende, </em>1. und 2. September, findet ein mittelalterlicher Markt in Osterberg statt. Die Gruppe „Krabauter“ spielt Hits aus dem Mittelalter. Foto: privatAm Wochenende, 1. und 2. September, findet ein mittelalterlicher Markt in Osterberg statt. Die Gruppe „Krabauter“ spielt Hits aus dem Mittelalter. Foto: privat

Lotte. „Bernulf vom Rheyneberg“ eröffnet am Samstag, 1. September, den dritten mittelalterlichen Markt bei der Gaststätte Urban in Osterberg. Auch am Sonntag, 2. September, erwartet die Besucher an der Hasberger Straße vielerlei Spektakel und „Kurzweyl“.

„Der eigentliche Auftakt ist das Vier-Gänge-Bankett in unserem Saal am Freitagabend, 19 Uhr“, erklärt Jörg Urban. Er und seine Freundin Janine Marban Reit versetzen die Gäste mit dem Spektakel für ältere und junge Besucher etwa sieben Jahrhunderte zurück. Klar gibt es, wie in den Vorjahren auch, das Klosterbrot aus der Bäckerei Urban und noch viel mehr zu kaufen, kosten und konsumieren.

Appetit auf Lagerleben, Händler und Rittergefechte wird das Bankett allemal machen. Zu den Vorspeisen gehört Käsesuppe aus der Brottasse. „Die Rezepte sind 400 bis 800 Jahre alt, stammen aus dem Buch ,Wie man eyn teutsches Mannsbild bey Kräfften hält‘ und sind ein wenig für heutige Geschmäcker abgewandelt“, macht Jörg Urban neugierig auf mittelalterliche Küchengeheimnisse. Zeitgenössische Unterhaltung garniert das Schmausen und trägt zur „Kurzweyl“ bei. Für 24,50 Euro kann jeder mitgenießen. Anmeldungen unter Tel. 05405/1069.

Am Samstag, 12 Uhr, beginnt das Leben in fünf Ritterlagern und an 18 Ständen. Das Lager „Tempus est iocundum“ bringt in einer Feldschmiede Kohle zum Glühen. Das Lager „Lilienorden“ lädt Erwachsene zum Bogenturnier ein. „Krabauter“ erfreut mit seinerzeit aktuellen Klängen und spielt am Samstagabend zum Konzert auf. „Gegen 21.30 Uhr startet ,Chapeau claque rouge‘ mit einer Feuerschau“, sagt Jörg Urban.

„Die „Freien Recken zu Hannover“ laden Kinder und Erwachsene zu Schau-Schwertkämpfen ein. Der Nachwuchs kann beim Stationen-Quiz Preise gewinnen. Allerlei Handwerkskunst ist zu bestaunen. Ein Spielzeugmacher bastelt mit Kindern Lederbeutel. Gewandschneidereien sind vor Ort, Fellhändler und „Seraphina“ die Seifenfrau.

Herzhafte Stärkung gibt es in der „Garbräterei“. Kuchen und Co. sowie „Arme Ritter“ gibt es in der „Süßen Garbräterei“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN