WDR 5 besucht Schulen in NRW Bürener Regenbogenschüler machen eine Woche lang Radio

Ins Puschel-Mikro von Insa Backe gibt Moritz ein Interview zum Thema Glück. Foto: Ursula HoltgreweIns Puschel-Mikro von Insa Backe gibt Moritz ein Interview zum Thema Glück. Foto: Ursula Holtgrewe

Lotte. Aus Bürens Regenbogenschule gibt es in dieser Woche so richtig was auf die Ohren – und zwar beim WDR in „KiRaKa – Dein Kinderradiokanal“. In dieser Leseprojektwoche ist Moderatorin Insa Backe täglich in der Schule und bereitet mit den Viertklässlern die Beiträge vor. Auch die Livesendung am Freitag, 7. Juni, ab 19 Uhr.

Heute war „Radiotrainerin“ Insa Backe in der 4b bei Lehrerein Heide Schröer. Beworben dafür hatte sich beim Kölner WDR Lehrerin Bea Varenau. „Alle Schule in NRW können sich bei uns bewerben und wir vom WDR 5 KiRaKa kommen dann zu Besuch“, betonte Insa Backe.

Mit ihrer lockeren fröhlichen Art motivierte sie die Kinder: „Keiner muss was sagen. Man muss keinen grüßen, wenn man einen Musikwunsch nennt." Und ganz wichtig: 

Achtet darauf, dass ihr nicht eure Worte hustet.


Klar waren die Nachwuchsmoderatoren auf Zack. Zum Beispiel wünschte sich Lukas „Astronaut“ von Sido und grüße seine Mama auf Polnisch. Auch russische Grüße gab es – und nur eine Wiederholung, weil Stühlescharren die Aufnahme unbrauchbar machte. 

Mit Bewegung lockert Insa Backe die Interviews auf. Lehrerin Heide Schröer filmt alles zur Erinnerung. Foto: Ursula Holtgrewe


Die folgende disziplinierte Ruhe der 4a beeindruckte die Radiotrainerin. Toll fand es die Moderatorin, dass sich die Klasse übereinstimmend für „Only When It Rains“ (Astrid S. und Frank Walter) als Chart-Neuvorstellung entschied und professionell ins Puschel-Mikrofon sprechend für die Radiohörer präsentierte.


Ein paar Striche - fertig ist Insa Backes Selbstportrait. Foto: Ursula Holtgrewe


Eine riesige Konzentrationsleistung erbrachten die sechs Kinder, die zu zweit je ein Teekesselchen vorstellten. Die sollen als Rätsel am Freitag live von anderen Hörern gelöst werden. Hilfe bei den Beschreibungen von dem gleichen Wort für ein Ding, wie Hahn, gab es von Mitschülern. Wer aufmerksam Radio hört, weiß warum Alexandra sagen wird: „Ich liebe mein Teekesselchen.“ Insa Backe ihrerseits errang schnell Sympathien, weil sie die Namen der Kinder ruckzuck kannte. 

Eine Umfrage machten die Regenbogenschüler übrigens zum Thema Glück. Moritz war beispielsweise erleichtert und glücklich, als er sein Schwimmabzeichen in Gold geschafft hatte. Den Glücks-Schlusssatz spricht Finja: „Ich bin glücklich, wenn andere glücklich sind.“

Bevor die Kinder-Reporter sich auf die Entdeckertour begaben, war nach eineinhalb Stunden Konzentration die Pause sehr willkommen. Julia, Julia, Marcia und Valeria sind am Freitag live dabei und waren sich einig: Es sei schon etwas Besonderes, wenn man sich im Radio höre.

Das Arbeits- und Sendeprogramm der Bürener Grundschüler. Foto: Ursula Holtgrewe


Jeder kann dabei sein, online auf kiraka.de, 17 bis 18 Uhr, und im Sender WDR 5 (in Lotte auf 88.50 MHz), 19.05 bis 20 Uhr. Dienstag: Umfrage „Wie wird man glücklich“; Mittwoch: zwei Rätsel und Klicker-Nachrichten, Donnerstag: Entdeckertour durch Büren; Freitag: Bericht zu Fake-News und der Livereportage mit Ü-Wagen, zu dem alle in die Aula der Schule eingeladen sind. Am Samstag: 14 bis 15 Uhr, und 16 bis 17 Uhr gibt es Musikwünsche der Viertklässler. Reinhören lohnt sich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN