Lotteraner zieht ins EU-Parlament ein Markus Pieper: "Europa hat gewonnen"

Markus Pieper ist froh, dass Europa-Gegner kleingehalten werden konnten. Foto: CDUMarkus Pieper ist froh, dass Europa-Gegner kleingehalten werden konnten. Foto: CDU

Lotte. Nein, die lauten Töne sind sein Ding nicht. Der Lotter Markus Pieper (56) sitzt seit 15 Jahren für die CDU im Europaparlament. Er gilt eher als Strippenzieher im Hintergrund, als Vermittler. Es dürften weitere fünf Jahre für den Unions-Europapolitiker hinzukommen. Und für die sagt Pieper mit Blick auf die Wahl: „Europa hat gewonnen.“

Es sei gelungen – deutlicher als erwartet –, den linken und rechten Rand kleinzuhalten. „Die pro-europäischen Mehrheiten sind nicht gefährdet“, so Pieper. Mit ihnen gelte es jetzt, die Migrations- und Handelspolitik sowie die Verteidigungsunion voranzubringen.

Den Grünen als klaren Gewinnern dieser Wahl prognostiziert der Unionspolitiker: „Bislang haben die ja noch gar nicht gesagt, was sie eigentlich konkret wollen. Jetzt, wo sie in die Verantwortung kommen, werden sie sich selbst entzaubern.“

Handlungsbedarf sieht Pieper in Hinblick auf jüngere Wähler. „Als CDU müssen wir die Neuen Medien deutlich besser nutzen, lernen, die Sprache der jungen Menschen zu sprechen, da haben wir in letzter Zeit kein gutes Bild abgegeben.“


Die offiziellen Endergebnisse der Europawahl im Kreis Steinfurt finden Sie hier.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN