Essen auf Herd vergessen Feuerwehr zu Zimmerbrand in Alt-Lotte alarmiert

In der obersten Wohnung löste ein Rauchwarnmelder den Feuerwehreinsatz aus, weil ein Essen auf dem Herd vergessen worden war. Foto: Ursula HoltgreweIn der obersten Wohnung löste ein Rauchwarnmelder den Feuerwehreinsatz aus, weil ein Essen auf dem Herd vergessen worden war. Foto: Ursula Holtgrewe

Lotte. Vollalarm gab es am späten Dienstagvormittag für die Lotter Freiwillige Feuerwehr. Sie wurde zu einem Zimmerbrand, ausgelöst durch ein auf dem Herd vergessenes Essen, an Alt-Lottes Saerbecker Damm gerufen. Verletzt wurde niemand.

„Der Pieper eines Heimrauchwarnmelders hat Handwerker bei Dachdeckerarbeiten aufmerksam gemacht. Sie haben eine Rauchentwicklung bemerkt und dann die Feuerwehr alarmiert“, berichtete Lottes Gemeindebrandinspektor Marcus Prinz.

Nach Absprache mit den Kameraden kam kein Löschwasser beim Zimmerbrand zum Einsatz. Foto: Ursula Holtgrewe


Beim Betreten des Gebäudes registrierten die Einsatzkräfte gleichfalls Brandgeruch. Qualm drang unter der Wohnungstür im obersten Geschoss heraus. Sie wurde aufgebrochen. Zwei Feuerwehrleute mit Atemschutz durchsuchten die Wohnung nach hilflosen Personen und verschafften sich einen Überblick. Schnell hatten sie die Situation im Griff, ohne Löschwasser einzusetzen.

Essen auf dem Herd vergessen und die Wohnung verlassen

„Die stark verqualmte Wohnung war verlassen“, gab Prinz die Information der Einsatzkräfte weiter. Sie öffneten Fenster und die Balkontür, damit der Rauch abziehen konnte. Mithilfe eines Kompressors lüften die Feuerwehrleute anschließend das Treppenhaus und die Wohnung gründlich durch.

Anwohner vom Saerbecker Damm beoachteten den Einsatz. Foto: Ursula Holtgrewe


Die Lotter Wehr war mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle. Vollalarm bedeutet, dass beide Löschzüge zeitgleich zum Einsatz gerufen werden. Daher fuhren 18 Kräfte in TLF (Tanklöschfahrzeug), MLF (Mittleres Löschfahrzeug) dem HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) der Löschzüge Alt-Lotte und Wersen sowie das MZF (Mehrzweckfahrzeug) vor. Zudem wurde der RTW (Rettungswagen) aus Westerkappeln informiert, der später unverrichteter Dinge wieder zurückfuhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN