Doppelpack von Wolff beschert Halen drei Punkte Mettingen demontiert Ladbergen, Büren muss nach unten schauen

Von Thomas Wägener

Kevin Wolff (Mitte) erzielt hier mit seinem 30. Saisontor das 1:0 für Spitzenreiter Halen gegen Arminia Ibbenbüren II. Auch der zweite Treffer beim 2:1-Sieg geht auf sein Konto. Foto: Rolf GrundkeKevin Wolff (Mitte) erzielt hier mit seinem 30. Saisontor das 1:0 für Spitzenreiter Halen gegen Arminia Ibbenbüren II. Auch der zweite Treffer beim 2:1-Sieg geht auf sein Konto. Foto: Rolf Grundke

Lotte. In der Kreisliga A hat Spitzenreiter SC Halen beim 2:1 gegen Arminia Ibbenbüren II drei wichtige Punkte eingefahren. Sieben Tore bejubelte Eintracht Mettingen derweil beim Kantersieg in Ladbergen.

SC Halen - Arminia Ibbenbüren II 2:1 (1:1)

Nachdem Kevin Wolff und Patrick Lahme gute Gelegenheiten für die Halener ausgelassen hatten, scheiterten Wolff und Alex Fried jeweils am Querbalken. In der 37. Minute war es dann Wolff, der nach schönem Pass von Björn Jansson die überfällige Führung besorgte. Nach einem Freistoß, bei dem Halens Hintermannschaft nicht auf der Höhe war, kam Ibbenbüren zum Ausgleich (45.). Im Gegenzug scheiterte Michael Beuke mit einem Elfmeter am Gäste-Schlussmann. In Minute 52 war die Wolff zur Stelle, der einen Pass von Fried veredelte. Weil Halen weitere gute Gelegenheiten ausließ, musste der Favorit hintenraus noch ein wenig zittern.

VfL Ladbergen - Eintracht Mettingen 1:7 (0:3)

Nach exakt 13 Sekunden lag der Ball bereits im Netz der Gastgeber. Getroffen hatte Marius Moormann mit einem Schuss ins kurze Eck. Tristan Baune (18.), per Kopf nach Eckball, und wieder Moormann (29.) sorgten schon vor der Pause für einen klaren Vorsprung, der nur in der 25. Minute in Gefahr geriet, als Eintracht-Keeper Daniel Pelzel im Eins-gegen-eins rettete. Konnte Ladbergen vor der Pause noch halbwegs mithalten, ging Durchgang zwei nun klar an die Gäste. Zwangsläufig fielen die weiteren Treffer, die zumeist gut herausgespielt waren. Tim Gilhaus (53.) sorgte für das 4:0, bevor Moormann den Dreierpack schnürte (58.). Dem wollte Gilhaus in nichts nachstehen und so erzielte auch er seine Treffer zwei (63.) und drei (83.). In der Schlussminute gelang den Gastgebern nach einem Eckstoß das Ehrentor.

SV Halverde - SV Büren 3:0 (1:0)

Nach einem eigenen Einwurf und einem langen Ball geriet Büren in Rückstand (36.). Im zweiten Spielabschnitt kam nun etwas mehr von den Gästen, denen aber das Fehlen zahlreicher Stammspieler deutlich anzumerken war. Pascal Scharnweber und Luca Riehemann (Lattenunterkante) hätten für die Büren treffen können. So trafen nur noch die Hausherren. Beim 2:0 (60.) wurde Bürens Torwart im Luftkampf angegangen, beim dritten (67.) leisteten sich die Gäste ein unnötiges Foulspiel im eigenen Strafraum.

SC Hörstel - Eintracht Mettingen II 5:2 (4:0)

Der Favorit überrannte die Einracht zu Beginn, das Resultat waren drei Tore (3., 9. und 15.) in der Anfangsviertelstunde. Bis kurz vor der Pause konnte Mettingen weiteren Schaden abwenden, in der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten schlug es aber ein viertes Mal ein. Spätestens nach dem fünften Treffer (64.) sah es nach einem Kantersieg aus für den Aufstiegsaspiraten. Mettingen gab aber nicht auf und wurde durch die Tore von Pascal Lövvelt (61.) und Helge Przijbijlski (90.+2) belohnt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN