Bäckerei und Café in Büren Wieking eröffnet wieder an der Landwehrstraße

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Roswitha Rüter, Chefin Monika Kleinbuntemeyer und Monika Lücke (von links) waren am Mittwoch noch mit den Vorbereitungen für die Wiedereröffnung beschäftigt und freuen sich ab auf ihre Kunden in der Bäckerei Wieking. Foto: Erna BergRoswitha Rüter, Chefin Monika Kleinbuntemeyer und Monika Lücke (von links) waren am Mittwoch noch mit den Vorbereitungen für die Wiedereröffnung beschäftigt und freuen sich ab auf ihre Kunden in der Bäckerei Wieking. Foto: Erna Berg

Lotte. Die Bäckerei Wieking in Büren wird am Donnerstag nach Umbau wiedereröffnet. Im August hatte der Edeka-Markt Krasniqi geschlossen.

Vom 12. Oktober bis zum 5. Dezember boten die Verkäuferinnen ihre Waren draußen in einem Verkaufswagen an. Sie freuen sich, dass sie aus der Kälte raus sind und nun in einer gemütlichen, mit warmen Farben gestalteten Bäckerei die Kunden bedienen können.

Zusätzliche Parkplätze und eine Toilette

Am Mittwoch liefen drinnen und draußen die letzten lauten und leisen Arbeiten. Fünf Parkplätze wurden vor der Bäckerei zusätzlich zu den vorhandenen gebaut. Thomas Ossenbeck von der Ladenbau-Firma Korte aus Kürten überwachte die letzten Einrichtungsmaßnahmen auf der etwa 100 Quadratmeter großen Fläche inklusive Nebenräume. Ganz wichtig: Es gibt eine Kundentoilette.

Bequeme Sitzmöbel

Schicke und bequeme Sitzmöbel an runden und eckigen Tischen laden zum Verweilen im Café ein. Verkaufstheke und Tische sind weihnachtlich dekoriert, Schirmhülsen draußen schon einbetoniert, denn der nächste Frühling kommt bestimmt und lockt die Kunden zum Kaffee trinken auf die Außenterrasse. Dort werden genauso wie drinnen 16 Sitzplätze angeboten.

Frühstücksvariationen

Frühstücksvariationen mit den fantasievollen Namen wie Halvar, Snorre, Faxe, Wickie und "Wiekinger-Frühstück" stehen auf der Menükarte. Wer „Wickie und die starken Männer“ kennt, wird sie dort wiederfinden, nur den letzten nicht. Die Kaffeespezialitäten kommen aus Österreich. Um den Kunden den besten Kaffee zu servieren, wurden die vier Mitarbeiterinnen extra an den Kaffeemaschinen geschult, verriet Chefin Monika Kleinbuntemeyer.

Dritte Generation am Ruder

Die Bäckerei Wieking kann auf drei Generationen zurück blicken. Von einem großen Bild aus schaut Gründer August Kleinbuntemeyer den Menschen in der neuen Bäckerei zu. Von ihm übernahm Sohn Manfred den Betrieb, der jetzt von Enkel Christian geführt wird.

Das Verkäuferinnen-Team freut sich auf seine Kunden und bietet heute neben vielen Brot- und Brötchensorten, Kuchen, Snacks und Getränken Butterkuchen, Pralinen und Kaffee zum Probieren an.

Los geht’s an allen Werktagen um 5.30 Uhr. Von Montag bis Freitag schließt die Bäckerei um 18, am Samstag um 13 Uhr. Sonntags ist sie von 8 bis 12 Uhr geöffnet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN