„Wir helfen heilen“ Wersens Rats-Apotheke wird 30

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kunden wie Henry Wodzicka schätzen die Beratung von Marlies Kütter in ihrer Apotheke vor Ort in Wersen. Foto: Ursula HoltgreweKunden wie Henry Wodzicka schätzen die Beratung von Marlies Kütter in ihrer Apotheke vor Ort in Wersen. Foto: Ursula Holtgrewe

Lotte. Vor drei Jahrzehnten, am 10. November, öffnete Marlies Kütter die Wersener Rats-Apotheke – ein erfolgversprechender Schritt in die Selbstständigkeit am Rathausplatz des wachsenden Lotter Ortsteils.

Familienvater Henry Wodzicka steht vor einem der drei Bedientresen. „Bei uns sind alle erkältet, unsere fünfzehn Monate alte Tochter, meine Frau und ich“, erklärt er. Marlies Kütter hat für jedes Alter die richtigen Medikamente. „Nehmen Sie das am besten eine halbe Stunde vor dem Essen ein“, rät sie mit Blick auf den Beipackzettel. Nach einem freundlichen „gute Besserung“ macht sich Wodzicka zufrieden auf den Heimweg.

Seit jeher stünden individuelle Beratung zu Medikamenten, Heilmitteln und Kosmetik im Mittelpunkt des nun neunköpfigen Teams um die Apothekerin.

Dr. Marlies Kütter: „Wir helfen heilen.“

„Wir helfen engagiert und mit Herzblut heilen. Unser Schwerpunkt ist nicht das Kaufmännische“, fasst Marlies Kütter ihr Credo und das ihres Teams in Worte, räumt aber lächelnd ein: „Selbstverständlich habe ich auch Mitarbeiter in der Buchhaltung.“ Die und das Dokumentieren sei in den zurückliegenden Jahrzehnten schon sehr umfangreich geworden.

Apotheken vor Ort erfüllen wichtige Aufgaben. „Nur wir dürfen Arzneimittel, Kapseln und Cremes, nach Rezepten herstellen. Diese Zulassung haben nur Apotheker. Wir sind dafür ausgebildet, kennen Roh-, Hilfs- und Wirkstoffe, damit Rezepte hundertprozentig korrekt umgesetzt werden können“, betont Marlies Kütter.

Individuelle Kundenberatung

Außerdem berät sie Kunden, die im Internet nach Diagnosen und entsprechenden Medikamenten gesucht haben. „Da geschieht es immer wieder, dass sich herausstellt, dass ein anderes Medikament besser hilft“, berichtet die Apothekerin. So manch einem Senior hat sie nach dem Wechsel von Medikamenten und einem Check Sicherheit vermittelt, dass er keine Wirkstoffe doppelt einnimmt. „Bei Kundenkartenbesitzern ist es für uns recht einfach festzustellen, ob sich Medikamente nicht miteinander vertragen“, beschreibt sie einen weiteren Apothekerservice.

Jubiläumswoche vom 12 . bis 17. November

Marlies Kütter freut sich auf den Apothekengeburtstag: „Mein Team und ich möchten uns bei allen Kunden herzlich bedanken, dass sie uns so lange schon ihr Vertrauen schenken.“ Mit welcher Technik sie vor 30 Jahren noch arbeitete, ist im Fenster ausgestellt; unter anderem die alte Registrierkasse und eine Balkenwaage. Zum 30-Jährigen gibt es in der Jubiläumswoche vom 12. bis 17. November ein Schätzspiel und eine Malaktion für Kinder.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN