Landfrauen der Ortsvereine Wersen und Westerkappeln genießen goldenen Oktober Erntedank-Frühstück im Golfclub Dütetal

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jannik Holkenbrink lädt die Landfrauen Wersen/Westerkappeln zu einem Rundgang auf dem Golfplatz ein. Foto: Erna BergJannik Holkenbrink lädt die Landfrauen Wersen/Westerkappeln zu einem Rundgang auf dem Golfplatz ein. Foto: Erna Berg

Lotte. Zum gemeinsamen Erntedank-Frühstück trafen sich die Landfrauen aus Westerkappeln und Wersen im Golfclub Dütetal.

Über 70 Gäste begrüßte die Vorsitzende des Wersener Landfrauen-Ortvereins, Doris Schwegmann, am Mittwochvormittag: „So viele waren wir lange nicht mehr, und das herrliche Ambiente dieses ehemaligen Hofes passt zu uns Landfrauen.“ Sie dankte denjenigen, die alles so schön und festlich für die Feier vorbereitet hatten. Ein köstliches und vielfältiges Buffet erwartete die hungrigen Gäste im ehemaligen Kuhstall.

Die Sonne strahlte erwärmend und gute Laune machend durch die alten Fenster des Restaurants. Viele lebhafte Gespräche wurden an den Tischen geführt. Dazu gehörten auch das Thema „Müllvermeidung“ und Vorschläge, wie man selber dazu beitragen kann.

Die Erntedankerklärung 2018 von Astrid Falter, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Landfrauenverband, verlas und ergänzte Birgit Leyschulte, Vorsitzende des Westerkappelner Ortsvereins: „Das Erntedankfest erinnert uns an die Abhängigkeit der Menschen von der Natur. In diesem Jahr besonders, denn die Dürre sorgt in vielen Landwirtsfamilien für teilweise existenzbedrohende Zustände.“

Dennoch solle man dankbar sein für das, was gut auf den Äckern und im Garten gediehen sei. Wenn heutzutage im vollen Supermarkt „geerntet“ werde und immer alles vorhanden sei, gehe die Demut für die Gaben der Schöpfung verloren und die Wertschätzung für Erzeuger und Lebensmittel werde immer geringer.

„Für uns war dieser Sommer besser zu ertragen als die Milchkrise vor zwei Jahren, aber in anderen Bundesländern wie zum Beispiel in Brandenburg sah es anders aus in diesen trockenen Monaten“ betonte Birgit Leyschulte, bevor sie ein Dankeslied für Gottes Gaben und Schöpfung anstimmte.

Im ehemaligen Kuhstall empfing Jannik Holkenbrink, dualer Student im Club-Management, die Landfrauen und lud sie zu einer kleinen Runde rund um die einstigen Schweine- und Rinderställe des ehemaligen Hofes Dieckschwegmann ein.

„Im Jahre 1863 wurde der Hof erbaut, ab 1983 entwickelte dort der Golfclub seine Golfanlagen, restaurierte im Laufe der Jahre immer wieder die Gebäude, wobei der Charme der alten Hofanlage erhalten blieb“, berichtete der Mitarbeiter des Golfclubs. Margret Echelmeyer wusste noch, dass die Adresse des damaligen Hofes „Wersen Nummer 1“ hieß.

Die Landfrauen genossen nicht nur das Erntedank-Frühstück, sondern auch den informativen Rundgang mit Jannik Holkenbrink unter der wärmenden Oktobersonne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN