Schranke am Hagenberg geöffnet Freie Fahrt in Lotte-Osterberg

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Seit Freitag wieder offen: An dieser Beschrankung am Hagenberg scheiden sich die Geister; einige Anwohner halten die Durchfahrt für notwendig, andere können darauf verzichten. Foto: Astrid SpringerSeit Freitag wieder offen: An dieser Beschrankung am Hagenberg scheiden sich die Geister; einige Anwohner halten die Durchfahrt für notwendig, andere können darauf verzichten. Foto: Astrid Springer

Lotte In Osterberg sorgte die Umsetzung des ländlichen Wirtschaftswegekonzeptes jüngst für Unmut bei den Anwohnern: Die sonst nur bei Krötenwanderung geschlossene Schranke versperrte hier zuletzt dauerhaft die Fahrbahn der Straße ‚Am Hagenberg‘.

Im vergangenen Jahr wurde in Lotte das Wirtschaftswegekonzept auf den Weg gebracht. Darin enthalten: Aufwertungen, Umwidmungen oder Aufgabe kleinerer Verbindungen im Außenbereich. Einst als Paket abgesegnet und beschlossen, zeigen sich konkrete Folgen bisweilen erst im Detail.

Umweg

Hauptkritikpunkt in Osterberg: Aus Richtung der Autobahn ist aktuell keine direkte Anfahrt mehr an die Hagenbergstraße möglich. „Derzeit müssen wir einen Umweg von zwei Kilometern fahren“, berichtete die rund zehn Anlieger starke Delegation aus Osterberg in der Einwohnerfragestunde am vergangenen Donnerstag im Rathaus über die Auswirkung der Sperrung.

Daran ändern auch Hinweise seitens der Verwaltung auf eine im Vorfeld erfolgte Offenlegung und mögliche Bürgerbeteiligung wenig. Seitens der Verwaltung betont man, Handlungsgrundlage sei das vom Rat abgesegnete Wirtschaftswegekonzept. Eine Wiederöffnung der Schranke sei darin nicht vorgesehen, sagte Bürgermeister Rainer Lammers.

„Für so einen Schritt bräuchten wir ein ganz klares Signal aus der Politik“, stellte Ausschussvorsitzende Anja de Hahn klar. Letzteres kam denn auch prompt, wobei die Fraktionen durchweg Einigkeit demonstrierten.

Pragmatische Öffnung

Während Lammers für eine Testphase mit der Freigabe des Dehrenkamps plädierte, sprachen sich die Fraktionen für eine erneute Beratung in diesem Punkt aus und gleichzeitig eine pragmatische Öffnung der Schranke am Hagenberg bis zur Entscheidungsfindung. Der Dehrenkamp sei parallel ab sofort ebenfalls für den Verkehr geöffnet, teilte Jörg Stork aus dem Bauamt mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN