Jazz, Ragtime, Blues und mehr „Jazzkränzchen“-Triple im Alt-Lotter Haus Hehwerth

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf einen swingenden Jazzabend mit vielen Besuchern freut sich Armin Sünnewie. Foto: Ursula HoltgreweAuf einen swingenden Jazzabend mit vielen Besuchern freut sich Armin Sünnewie. Foto: Ursula Holtgrewe

Lotte. „Cronemeyers Jazzkränzchen“ bringt mit jazzigen und swingenden Evergreens vortreffliche Unterhaltung ins Alt-Lotter Haus Hehwerth mit. Zum dritten Mal gastiert die Combo auf Einladung des Schützenvereins Lotte von 1659, nun am Freitag, 5. Oktober, 20 Uhr.

Damit werden die herbstlichen Kulturveranstaltungen 2018 im Haus Hehwerth gestartet. Bandleader Claus Cronemeyer freut sich sicher bereits auf die Freundesschar dieses Genres, begrüßte er doch die Besucher im Vorjahr als „echtes Jazz-Publikum“.

Jazzkränzchen mit Melodienvielfalt

Das wird sich voraussichtlich erneut in großer Zahl einstellen, und wenn es nur deshalb ist, um zu schauen, in welcher Besetzung das „Jazzkränzchen“ leise, schmeichelnde und flirtende Melodien im Kontrast zu lauten aber nicht weniger taktvollen inszeniert. Ob Duke Ellington oder Luis Armstrong, George Gershwin oder Sergej Rachmaninow – auch dessen Lieder gehören zum Repertoire der Vollblutmusiker – es ist auch der Zeitgeist der jeweiligen Jahrzehnte, der durch Jazz und Ragtime unsterblich geworden ist.

VIP-Atmosphäre an Stehtischen

Jedenfalls wird es ein unterhaltsamer Abend mit fröhlicher ungezwungener Stimmung. „Diesmal berücksichtigen wir auch den Wunsch einiger Besucher, die nicht den gesamten Abend sitzen möchten. Wir werden mit Stehtischen versuchen ein wenig VIP-Atmosphäre aufkommen zu lassen“, verrät der stellvertretende Vorsitzende Armin Sünnewie schmunzelnd.

Getränke und Imbiss

Die Schützen übernehmen den Getränkeservice und haben zur Stärkung, damit niemand beim Applaudieren schlappmacht, wie in den Vorjahren einen kleinen Imbiss vorbereitet.

Karten gibt es zum Vorverkaufspreis von 12,50 Euro ab sofort im Lotter Laden, Bahnhofstraße 24. Tickets kosten an der Abendkasse 15 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN