Spiele am Wochenende Kreisliga B2: Premierensieg für Lottes U23

Von Thomas Wägener

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Westerkappeln. In der Kreisliga B1 hat Westfalia Westerkappeln beim TuS Recke II mit 6:2 den ersten Sieg gelandet. Der SC Halen II und Aufsteiger Lotte III warten derweil weiter auf den ersten Punkt. In der Kreisliga B2 bleibt der SV Büren II durch ein 2:0 gegen Aufsteiger Dörenthe II ohne Gegentor. Lottes U23 holte gegen Hörstel II mit 5:3 den ersten Sieg, während der SC Velpe Süd (1:4 beim BSV Leeden-Ledde) die erste Pleite kassierte.

Kreisliga B1

TuS Recke II - Westfalia Westerkappeln 2:6 (1:2)

Bis auf die ersten zehn Minuten hatte Westerkappeln die Partie im Griff. In Führung gingen dennoch die Gastgeber durch ein Eigentor (14.). Torben Maneke (26.) und Jan Lobenberg (30.) wendeten nach einer halben Stunde dann das Blatt zu Gunsten der Gäste, die nach einer Einzelleistung den Ausgleich hinnehmen mussten (53.). Im Gegenzug brachte Max Koslow die Westfalia mit einem Lupfer aus 16 Metern wieder in Führung, die durch zwei weitere Tore des Stürmers (71. und 82) komfortabel wurde. Kjell Barkhau setzte in der 90. Minute den Schlusspunkt.   

Westfalia Hopsten II - SC Halen II 6:1 (4:0)

Hopsten war von Beginn an auf der Höhe und setzte in der 6., 17. und 21. Minute drei Konter. Spätestens mit dem 4:0 (42.) mit einem Schuss an den Innenpfosten war klar, dass Halen nichts mehr holen würde. Nach zwei Abwehrfehlern des Sportclubs machten die Gastgeber das halbe Dutzend voll (52. und 70.). Nachdem Marius Kühl quergelegt hatte, gelang Dennis Scharnweber in der 83. Minute der Ehrentreffer. 

SF Lotte III - Cheruskia Laggenbeck II 0:4 (0:0)

Rund 55. Minuten lang hielt Aufsteiger Lotte die Partie offen und ließ kaum etwas zu. Lucas Grundke hatte die beste Gelegenheit der Gastgeber, seinen leicht abgefälschten Schuss lenkte der Cheruskia-Keeper noch um den Pfosten (23.). Laggenbeck operierte fast ausschließlich mit langen Bällen. Beim Führungstreffer der Gäste (55.) bekam Lotte über außen keinen Zugriff. Der erste Versuch aus halblinker Position landete am Pfosten, beim Abpraller hatte Laggenbeck keine Mühe. Im Gegenzug hätte Moritz Genßler ausgleichen können, kam aber nicht am Gäste-Torwart vorbei. In der 65. Minute klärte Lotte einen Eckball nicht weit genug und es hieß 0:2. Vier Minuten später gab es nach einem langen Ball den dritten Gegentreffer für den Aufsteiger, der in der Schlussminute noch das 0:4 hinnehmen musste und insgesamt deutlich unter Wert geschlagen wurde.      

Kreisliga B2

BSV Leeden-Ledde - SC Velpe Süd 4:1 (0:1)

Markus Hinterberg brachte Velpe nach 36 Minuten in Front. Zwei Minuten nach der Pause gelang dem BSV der Ausgleich und in der 65. und 76. (Elfmeter) die Tore zum vorentscheidenden 3:1. Doch es sollte noch dicker kommen für Velpe, das nach einer Roten Karte für Steffen Kenning wegen Meckerns (85.) mit einem Akteur weniger auskommen musste. Vier Minuten später bekamen auch die Gastgeber einen Platzverweis, die in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzten.    

SF Lotte U23 - SC Hörstel II 5:3 (2:1)

Mika Haustermann ebnete mit einem Dreierpack (37., 42. und 53.) den Weg zum ersten Sieg für Lottes neue U23. Hörstel erwies sich jedoch als ein hartnäckiger Gegner, der zunächst in Führung ging (13.) und dann zweimal egalisierte (51. und 66.). Erst in der Schlussphase sicherten Dennis Kleingünther (80.) und Louis Frye (87.) Lotte die unterm Strich verdienten drei Punkte.

SV Büren II - SC Dörenthe II 2:0 (0:0)

Beim Heimdebüt musste Bürens neuer Trainer Michael Tiemeier lange auf Tore warten. Im ersten Spielabschnitt dominierte seine Mannschaft und schlug ein hohes Tempo an. In der Defensive gab es dadurch jedoch die ein oder andere Lücke, sodass Bürens Torwart Patrick Tillner bei zwei Kontern das 0:0 rettete. Nach dem Seitenwechsel wurden die geduldigen Platzherren durch einen Doppelpack von Pascal Scharnweber (75. und 83.) belohnt.        

Preußen Lengerich II - Westfalia Westerkappeln II 4:2 (2:2)

Westerkappeln legte durch Tim Lautenschläger nach einem langen Ball einen Blitzstart hin (1.). Nur sechs Minuten darauf egalisierte der A-Liga-Absteiger, weil bei den Gästen die Ordnung fehlte. Nach einem zu kurzen Abschlag ging Lengerich erstmals in Führung (28.) und scheiterte fünf Minuten vor der Pause am Querbalken. Viktor Wolf hätte in der 44. Minute ausgleichen können, legte Sekunden später dann aber für Lautenschläger das 2:2 auf. In der 71. Minute gingen die Preußen erneut in Front und setzten zwölf Minuten später den entscheidenden Konter zum verdienten Sieg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN