Ferienspaß zwischen Picasso und Monet Fälscherwerkstatt in Wersen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Kunstkreis Lotte veranstaltet schon seit mehr als 20 Jahren die Fälscherwerkstatt für den Ferienspaß. Foto: Katja SteinkampDer Kunstkreis Lotte veranstaltet schon seit mehr als 20 Jahren die Fälscherwerkstatt für den Ferienspaß. Foto: Katja Steinkamp

Lotte. Der Kunstkreis Lotte bietet schon seit vielen Jahren für Ferienkinder im Ferienspaß die "Fälscherwerkstatt" an. Auch dieses Jahr treffen sich die Teilnehmer in der Gesamtschule Wersen, um gemeinsam zu malen.

Blaue, grüne, schwarze oder goldene Acryl-Farben sind auf den Tischen im Werkraum der Gesamtschule in Wersen verteilt. Weiße Leinwände liegen schon bereit, um bemalt zu werden. Bunte Zeitschriften und Bücher werden von den knapp zehn Ferienkindern durchstöbert. "Wir durften uns einen Künstler aussuchen", erklärt Max (6). Er hat sich einem Bild von Joan Miró, einem spanischen Maler, gewidmet. Muster mit verschiedenen Farben sind darauf zu sehen. "Ich finde die Farben und Muster sehr schön, deswegen habe ich das genommen", sagt Max. Emma (7) und Paul (8) sitzen am Nachbartisch. Sie haben sich beide für die Friedenstaube von Picasso entschieden. "Ich finde die goldene Farbe schön. Die haben wir extra mitgebracht", erklärt Emma. Sie habe das Bild schon bei ihrer Oma Zuhause gesehen und fand dies interessant. Mit "Oma" ist Klara Harhues gemeint, die zum Gründerteam des Kunstkreises Lotte gehört und auch heute mit ihren Kolleginnen beim Ferienspaß mithilft. "Die Fälscherwerkstatt gibt es schon mehr als 20 Jahre", erinnert Harhues sich. "Die Kinder suchen sich ein Bild eines berühmten Künstlers aus und malen es nach." 

Ein Pinselstrich nach dem nächsten folgt bei Emma und den anderen Ferienkindern. Die weißen Leinwände werden immer bunter. "Wir sind jedes Mal erstaunt und erfreut, was die Kinder uns am Ende des Tages zeigen", sagt Vorstandsmitglied des Kunstkreises Renate Bodi. Mit einem Bleistift zeichnen Emma und Paul die Friedenstaube auf ihrer Leinwand nach. Die goldene Farbe wird bereits nach und nach aufgetragen und das Bild von Picasso nimmt schon Form an. Auch bei Max sieht die Leinwand schon richtig wie ein Kunstwerk aus. Die Striche des Musters hat er präzise aufgemalt und schließlich mit den verschiedenen Farben gefüllt. "Wir möchten natürlich junge Leute für die Kunst begeistern", sagt Harhues. Der Kunstkreis bietet deswegen nicht nur Kunstkurse für Erwachsene, sondern auch regelmäßig für Kinder an. 


Betreuer des Tages



Renate Bodi ist bereits seit 1996 im Kunstkreis Lotte aktiv. Foto: Katja Steinkamp


Renate Bodi ist bereits seit 1996 im Kunskreis in Lotte aktiv. "Ich gehöre den Vorstand an", erklärt die leidenschaftliche Malerin. Schon von Anfang an begleitet Bodi auch die Fälscherwerkstatt, die beim Ferienspaß in Lotte von dem Kunstkreis angeboten wird. Diese gebe es schon weit aus mehr als 20 Jahre, so Bodi. Die Arbeit mit den Kindern macht der Malerin großen Spaß. "Die Kinder sind unbedarft und malen einfach drauf los."  

 

 

 


 




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN