Diesmal ohne Beachparty Schützenbund Botterbusch feiert Schützenfest

Von Erna Berg

Martin Fischer, Florian Lamping, Daniel Glindhaus, Stefan Pieper und Nils Lamping gehören zu den vielen Organisatoren des Schützenfestes im Botterbusch. Foto: Erna BergMartin Fischer, Florian Lamping, Daniel Glindhaus, Stefan Pieper und Nils Lamping gehören zu den vielen Organisatoren des Schützenfestes im Botterbusch. Foto: Erna Berg

Lotte. Heute und morgen feiert der Allgemeine Schützenbund Botterbusch Schützenfest. Die Organisatoren freuen sich, wenn viele Gäste kommen. Anders als in den acht Jahren zuvor fiel gestern die 9. Beachparty aus.

Gerade, als sie anfangen wollten, Kabel und Wasserleitungen zu verlegen, Beleuchtung anzubringen und das Zelt zu schmücken, machte am Donnnerstag ein kurzes Gewitter die Schützen für einige Zeit arbeitslos. Sie suchten Schutz im Zelt, das einige von ihnen zusammen mit Zeltverleiher Werner Glasmeyer am Dienstag schon aufgebaut hatten. Anstelle eines 450 Quadratmeter großen Zeltes steht nun ein kleineres 200-Quadratmeter-Zelt.

Aufwand und Kosten für Sicherheit zu hoch

Über die gut besuchten Beachpartys im Botterbusch – bis auf das letzte verregnete – finanzierten die Schützen die bisher ihre Schützenfeste. Diese Fete ist gestern Abend ausgefallen. „Es lohnt sich nicht mehr, es bleibt nichts übrig, außerdem ist alles teurer geworden: DJ, Sicherheitsdienst, Werbung, Toilettenwagen, alles kostet. Im vergangenen Jahr waren 20 Sicherheitskräfte mit Hunden vor Ort“, berichtete Schriftführer Daniel Glindhaus. Der Aufwand sei enorm, die Auflagen hoch, und der Fiskus verlange viel Umsatzsteuer, fügte der Vorsitzende Stefan Pieper hinzu.

Königsball mit DJ

Bis zu 40 Leute hätten die bisherigen acht Beachpartys mit vorbereitet. Zur ersten Fete kamen fast 800 Leute, so gut war das fröhliche Event von Anfang an angenommen worden. Die fleißigen Organisatoren und die Schützendamen, die den Tischschmuck und die Krepp-Rosen kreiert und gebastelt haben, hoffen nun, dass all die Leute, die zur Beachparty gekommen wären, jetzt am Samstag und Sonntag kommen.

Um 15.30 Uhr treten die Schützen auf dem Hof Pötter an, um das Königspaar Werner und Hildegard Schröer auszuholen. Ab 17 Uhr unterhält der Spielmannszug Velpe die Gäste mit einem Konzert auf dem Festplatz. Dann beginnt auch das Königs- und Herrenvereinsmeisterschießen in der Schießsportanlage. Für 19.30 Uhr ist die Königsproklamation mit Empfang und Begrüßung der Gastvereine geplant. Ab 20 Uhr lädt der Schützenverein zum Königsball mit DJ Herbert ein.

Kinderfest und Platzkonzert

Am Sonntag treten die Schützen und Musikvereine um 15 Uhr zum Ausholen des neuen Königs an. Für die Kinder gibt es ein Spaßprogramm mit Hüpfburg, Kinderkarussell und Kinderschminken. In die Cafeteria im Festzelt laden die Schützendamen ein. Musikalisch geht es um 16.45 Uhr mit einem Platzkonzert mit dem Spielmannszug Velpe und dem Bocketaler Blasorchester weiter. Abends lädt noch einmal DJ Herbert zum Tanzen ein.

Kehraus ist am Montag um 16 Uhr angesagt, denn Festplatz und Festzelt müssen wieder aufgeräumt werden. Um 19 Uhr treffen sich alle noch einmal zu einem gemütlichen Abschlussabend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN