Bezirksregierung verlängert Anhörung Freie Schule Tecklenburger Land in Ibbenbüren bleibt geöffnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Freie Schule Tecklenburger Land in Ibbenbüren bleibt vorerst geöffnet. Symbolfoto: dpaDie Freie Schule Tecklenburger Land in Ibbenbüren bleibt vorerst geöffnet. Symbolfoto: dpa

ngr/pm Ibbenbüren/Münster. Die Freie Schule Tecklenburger Land in Ibbenbüren bleibt vorerst geöffnet. Nach einem Anhörungstermin bei der Bezirksregierung am Mittwoch hat diese das Anhörungsverfahren bis Ende Januar 2019 verlängert. Die Bezirksregierung hat der Schule vorgeworfen, nicht alle Punkte zu erfüllen, die für die Genehmigung des Schulbetriebs gefordert sind.

Nach dem Anhörungstermin am Mittwoch bei der Bezirksregierung zeigt sich die Freie Schule Tecklenburger Land erleichtert: „Unsere Schulgenehmigung gilt ohne Auflage weiter“, heißt es in einer Pressemitteilung. (Weiterlesen: Droht der Freien Schule Tecklenburger Land die Schließung?)

Das sei nicht zuletzt dem Engagement von Eltern, Mitarbeitern und besonders den Kindern zu verdanken, so der Fördervereinsvorsitzende Hermann Stubbe. Die Bezirksregierung hat das Anhörungsverfahren bis Ende Januar 2019 verlängert und der Freien Schule bis dahin Gelegenheit gegeben, in einigen strittigen Punkten nachzubessern. Wie eine Sprecherin der Bezirksregierung Münster unserer Redaktion vor einigen Wochen bestätigte, ging es zum einen um die Entwicklung der Schülerzahlen und zum anderen um finanzielle Aspekte.

Geschäftsführerin ist optimistisch

„Bis Januar werden wir viele Punkte sicherlich ausräumen können. Andere Punkte halten wir für gegenstandslos, und einige wenige sind echte Meinungsverschiedenheiten, bei denen wir noch eine Verständigung finden müssen“, so die Geschäftsführerin des Schulträgers, Susanne Frömel. Somit ist die Schulschließung vorerst vom Tisch. Man sei sehr optimistisch, dass es auch nach Januar 2019 weitergehe.

Die Freie Schule Tecklenburger Land besteht seit acht Jahren; 2010 wurde der Realschulzweig gegründet, ein Jahr später die Grundschule. Derzeit besuchen 63 Schüler die Realschule, 14 die Grundschule. Die Freie Schule Tecklenburger Land orientiert sich an den Kindern. „Wir arbeiten jahrgangs- und fächerübergreifend. Die Kinder machen viel Freiarbeit und lernen, selbst zu lernen“, erklärt Frömel. Feste Schulstunden und Pausenzeiten gibt es nicht. Die Kinder dürfen sich zurückziehen, wann sie es wollen, und sich länger mit Themen beschäftigen, das sie interessieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN