zuletzt aktualisiert vor

Live im Sportstudio Bürener Nico Knystock schießt auf die ZDF-Torwand

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf Katrin Müller-Hohenstein trifft Nico Knystock am Samstagabend in Mainz vor der Torwand im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF. Foto: Frank RumpenhorstAuf Katrin Müller-Hohenstein trifft Nico Knystock am Samstagabend in Mainz vor der Torwand im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF. Foto: Frank Rumpenhorst

Lotte. Samstagabend schlägt für einen gebürtigen Bürener die ganz große TV-Stunde. Nico Knystock wird live im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF beim Torwandschießen antreten. „Das wird eine riesen Sache“, freut sich der 16-Jährige.

Vor geraumer Zeit hatte er sich beim ZDF mit einem Video beworben, in dem er fußballerische Kunststücke präsentiert. So schießt er, erst auf einem Tisch stehend, dann im Laufen lupfend, den Fußball in einen Basketballkorb. Mit Freunden hatte er das auf dem Schulhof ausprobiert. Aus Jux habe er sich fürs Sportstudio beworben. Die Idee dazu hatte sein Trainer bei Borussia Dortmund, wo Nico Knystock in der A-Jugend-Bundesligaelf kickt und auch eine Ausbildung in der Geschäftsstelle macht.

Heute morgen wird er mit seinem Opa nach Mainz fahren. „Das ist richtig top. Wir bekommen eine Führung durchs ZDF-Sendezentrum. Dann wird uns erklärt, wie es in der Livesendung abläuft. Da lerne ich auch die Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein kennen, die ich ja schon oft im Fernsehen gesehen habe.“ Nach der Sendung wird den beiden eine Hotelübernachtung spendiert.

Bei seinem Auftritt will der 16-Jährige ganz locker bleiben. „Da schauen ja viele zu. Live vor der Kamera, das kenne ich gar nicht“, ist ihm aber etwas mulmig. Zumal er das Torwandschießen gar nicht üben konnte. Dabei tritt er gegen den Bundesligastar Leon Andreasen von Hannover 96 an. „Das ist eine tolle Sache. Ich mag Andreasen und freue mich, ihn kennenlernen und gegen ihn antreten zu dürfen“, so Knystock.

Ob er lieber einen Gegner seiner Borussia oder gar vom Erzrivalen FC Schalke 04 gehabt hätte, ließ er allerdings unbeantwortet. Klar ist für Nico Knystock nur eines. „Wenn ich beim Torwandschießen verliere, ist das zwar auch nicht schlimm. Aber ich will gewinnen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN