Konzept und Programm erstellt Gesundheit und Humor sind Themen von „Für Lotte“

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

„Für Lotte“ aktiv sind im Vereinsvorstand (von links): Vorstand Udo Meyer (2. Vorsitzender), Anne Hoffmann (4. Vorsitzende), Hans-Helmut Weymann (1. Vorsitzender) und Friedhelm Lange (3. Vorsitzender). Foto: Ursula Holtgrewe„Für Lotte“ aktiv sind im Vereinsvorstand (von links): Vorstand Udo Meyer (2. Vorsitzender), Anne Hoffmann (4. Vorsitzende), Hans-Helmut Weymann (1. Vorsitzender) und Friedhelm Lange (3. Vorsitzender). Foto: Ursula Holtgrewe

Lotte. Fast ein Jahr nach der Umgründung des Vereins „Bürgergemeinschaft Lotte“ in den Verein „Für Lotte“ stellt dieser nun sein Konzept und Programm für 2018 vor.

Etliche Male hatte sich der am 27. Juni vergangenen Jahres neu gewählte Vorstand – Hans-Helmut Weymann, Udo Meyer, Friedhelm Lange und Anne Hoffmann – seitdem getroffen und einiges auf den Weg gebracht.

Gesundheitsnetzwerk

Sie haben ein Gesundheitsnetzwerk in Alt-Lotte installiert und möglichst viele Institutionen darin verwoben. „Es machen fast alle wichtigen Dienstleister mit: die Hausarztpraxis Dr. Behrmann, die Praxis für Zahnheilkunde und Implantologie Dr. Stobias, die Rosen-Apotheke, das Therapiezentrum Dialog, die Praxis für Osteopathie Langenberger, die Sportvereine Sportfreunde und TuS Lotte, das Altenzentrum Zwei Eichen und das Gesundheitsstudio iSport Lotte. Als Kooperationspartner für Vorträge konnte darüber hinaus die Volkshochschule (VHS) Lengerich gewonnen werden“, hebt Friedhelm Lange heraus. Für dieses Jahr stehen vier medizinische Vorträge und ein unterhaltsamer Abend, jeweils im Haus Hehwerth fest.

Zivilisationskrankheiten vorbeugen

Am Mittwoch, 23. Mai, 19 Uhr, heißt das Thema „Metabolisches Syndrom“. „Damit bezeichnet man eine Kombination mehrerer Faktoren, die zur Entstehung von Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt, beitragen“, erklärt Anne Hoffmann, iSport-Geschäftsführerin und Trainerin. Den medizinischen Part übernimmt Dr. Hendrik Behrmann. Anne Hoffmann vermittelt vorbeugende Maßnahmen, wie Bewegung und gesunde Ernährung.

Ursachen für Gelenkschmerzen vermeiden

Am Dienstag, 5. Juni, 19.30 Uhr, geht es um „Endoprothetik der großen Gelenke“. In Kooperation mit der VHS Lengerich referiert Dr. Stefan Garmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Lengericher Helios-Klinik. Er gibt unter anderen Informationen über Ursachen der Gelenkschmerzen und vorbeugende Maßnahmen. Am Dienstag, 18. September, 19.30 Uhr, lädt „Für Lotte“ gemeinsam mit der VHS zur „Abendvisite“ ein. „Das Thema wird noch bekannt gegeben“, berichtet Udo Meyer.

„Autoritärer Humor“

„Autoritären Humor“ präsentieren am Samstagabend, 29. September, (Startzeit wird noch bekanntgegeben) die Brüder Podewitz in Alt-Lotte. Sie bringen ihr Jubiläumsprogramm mit: „25 Jahre Hummeln im Hirn!“. Damit setzt „Für Lotte“ das Kulturangebot fort, das die Bürgergemeinschaft viele Jahre lang, gleichfalls unter der Leitung von Hans-Helmut Weymann, in Lottes „Guter Stube“ angeboten hat.

Vorsorgevollmacht und Umgang mit Dementen

Vorsorgevollmacht und Umgang mit Dementen sind die Themen am Mittwoch, 7. November, 19 Uhr. Rechtsanwalt und Notar Weymann referiert über Vorsorgevollmacht. Sabine Träger, Leiterin des Therapiezentrums Dialog gibt Tipps zum Umgang mit dementen Personen.

Entwicklung des Ortslebens

Die vier Vorsitzenden von „Für Lotte“ sind sich einig: „Wir möchten dazu beitragen, Lotte noch attraktiver zu gestalten, zu einer guten Entwicklung des Lotter Ortslebens beitragen und damit Lotte noch lebens- und liebenswerter machen.“

Dazu werden auch ab Ende Mai die Homepage und der Facebookauftritt beitragen, die dann ins Netz gestellt werden sollen. Anregungen und Hinweise sind möglich per E-Mail an fuerlotte@t-online.de, unter Tel.: 05404/91470 sowie per Post an „Für Lotte“, Bahnhofstraße 17 c, 49504 Lotte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN