Erfolgsmodell „Career Day“ 41 Firmen bei Ausbildungsmesse im Lotter Stadion

Von Angelika Hitzke

Nicht nur den Fußballrasen, sondern die Zukunft der Region im Blick haben ( von links) Joana Watermeyer,Marco Prütz und Alisa Prinz. Die Wirtschaftsförderinnen aus Lotte und Westerkappeln und der Marketing-Chef der Sportfreunde Lotte werben im Durchgang unter der Westtribüne für den Career Day 2018 am 20. Juni. Foto: Angelika HitzkeNicht nur den Fußballrasen, sondern die Zukunft der Region im Blick haben ( von links) Joana Watermeyer,Marco Prütz und Alisa Prinz. Die Wirtschaftsförderinnen aus Lotte und Westerkappeln und der Marketing-Chef der Sportfreunde Lotte werben im Durchgang unter der Westtribüne für den Career Day 2018 am 20. Juni. Foto: Angelika Hitzke

Lotte. Noch vielfältiger als in den beiden Vorjahren wird das Ausbildungsangebot, das die bisher 41 angemeldeten Unternehmen beim dritten „Career Day“ Lotte-Westerkappeln am 20. Juni im Lotter Frimo-Stadion vorstellen werden.

Dazu erwarten die Wirtschaftsförderinnen der beiden Gemeinden, Joana Watermeyer aus Lotte und Alisa Prinz aus Westerkappeln, sowie Marco Prütz vom Gastgeber Sportfreunde Lotte wieder rund 500 Schüler aus den Entlass-und Vorentlassklassen der weiterführenden Schulen. Wie schon im Vorjahr kommen die Schulen zeitlich gestaffelt: Um 9.30 Uhr machen die Acht-und Neuntklässler der Realschule und der Gesamtschule den Anfang, um 10.30 Uhr folgen die Hauptschüler und um 11.30 sind dann die Wersener Krüger-Schüler dran.

Auch Eltern und andere willkommen

„Auch Eltern oder Interessenten von außerhalb der Schulen können kommen“, betonen Watermeyer und Prinz. Gruppen sollten sich allerdings vorher bei ihnen anmelden: Joana Watermeyer ist unter Telefon 05404/889-29 oder E-Mail: watermeyer@lotte.de, Alisa Prinz unter Telefon 05404/887-139 oder E-Mail: alisa.prinz@westerkappeln.de zu erreichen.

Firmen werben um Fachkräfte von morgen

Unter dem Motto „Firmen suchen Dich“ hatten die beide Gemeinden zusammen mit den Sportfreunden 2016 erstmals eine solche Ausbildungsmesse im Fußballstadion veranstaltet. Unternehmen aus der Region stellen dabei Schülern an der Schwelle zum Berufsleben ihr Ausbildungsangebot und die Karrierechancen vor. Für die Firmen geht es darum, junge Menschen als Fachkräfte von morgen und für Ausbildungsberufe zu gewinnen, für die Jugendlichen um Orientierung. Sie gewinnen Einblicke in Bereiche und Berufsfelder, an die bisher vielleicht noch gar nicht gedacht haben und entdecken neue Möglichkeiten und Perspektiven. Laut Watermeyer werden auch zunehmend Möglichkeit zum dualen Studium angeboten.

Zehn Unternehmen erstmals dabei

Die Messe ist offensichtlich ein Erfolgsmodell, denn in diesem Jahr sind zehn Unternehmen neu dabei. Erstmals unter den Teilnehmern sind zum Beispiel die Amprion GmbH, der Edeka-Neukauf-Markt, der Schraubengroßhändler Fuchs + Sanders oder die Rosen-Apotheke. Am Stand von Finanzdienstleister Swiss Life werden zwei Azubis informieren, die ihren Ausbildungsplatz selbst über den Career Day ergattert haben, berichtet Watermeyer.

Einzelne Firmen könnten sich zwar noch anmelden, müssten dann aber eventuell mit einem ungünstigeren Standplatz vorliebnehmen: „Wir sind schon sehr an der Kapazitätsgrenze“, räumt Joana Watermeyer ein.

Zelt statt Cafeteria

Da die Cafeteria wegen des Umbaus in diesem Jahr nicht zur Verfügung steht, werden die Stände thematisch geordnet im Presseraum, in der Mixed-Zone und den Kabinen unter und hinter der Westtribüne sowie in der Halle, dem Platz vor der Halle und dem VIP-Bereich im Nordosten auf rund 700 Quadratmetern – 500 oben, 200 unten – untergebacht. Im Zwischenbereich zu den Außenflächen wird laut Watermeyer ein Zelt aufgebaut.

Kleine Überraschungen für die Schüler

Notfalls könne man ein weiteres Zelt dazunehmen: „Die Fläche haben wir“, versichert Marco Prütz. Er weist auch darauf hin, dass West-und Nordostbereich nur durch einen 20-Meter-Fußweg voneinander getrennt seien und dass der Stadioncaterer für die Grundverpflegung der Schüler mit alkoholfreien Getränken, Brezeln und Muffins sorgen wird. Auf sie wartet außerdem wieder ein „Überraschungspaket mit Give Aways“, kündigen die Organisatoren an.