Lotteraner Clown-Varieté Clowneskes Theater in den Wersener Ratsstuben

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hinter dem Varieté stehen drei Thomasse: Thomas Baumann (Marketing), Thomas Engel (Gastwirt) und Thomas Wolf alias Clown Tonto (von links). Foto: Jannik ZeiserHinter dem Varieté stehen drei Thomasse: Thomas Baumann (Marketing), Thomas Engel (Gastwirt) und Thomas Wolf alias Clown Tonto (von links). Foto: Jannik Zeiser

Lotte. Eine ungewöhnliche Attraktion lockt am 26. Mai in die Wersener Ratsstuben: Dann feiert das „Einzige Lotteraner Clown-Varieté“ Premiere. Sechs Auftritte versprechen eine abwechslungsreiche Abendunterhaltung bei freiem Eintritt.

Die Idee kam Thomas Wolf, alias Clown Tonto, bei einem Clown-Workshop gemeinsam mit Künstlerkollegen. „Wir waren auf der Suche nach einer Möglichkeit, aufzutreten“, erzählt Wolf. An ihm sei es dann gewesen, die Sache zu organisieren. Auf der Suche nach einem geeigneten Raum wurde ihm Ratsstuben-Gastwirt Thomas Engel als Ansprechpartner empfohlen. Engel war angetan von der Idee und stellte seinen Saal für die Show zur Verfügung. Die Gäste werden dort an Tischen sitzen, Speisen und Getränke werden auf Wunsch serviert.

Der dritte Thomas im Bunde des Organisationsteams ist Thomas Baumann. Er zeichnet für das Marketing verantwortlich und hat Plakate gestaltet und gedruckt - als Werbefachmann konnte er seine Kenntnisse einbringen. „Die Idee hat mich begeistert und ich wollte gerne mithelfen“, sagt er.

Musik und Tanz

Das Programm für das Clown-Varieté bestehe nicht ausschließlich aus Clowns, wie Thomas Wolf betont: So tritt die Gruppe „Two Generation“ mit A-Cappella-Gesang auf und trägt unter anderem Klassiker von den Comedian Harmonists vor, daneben auch Songs der Hamburger Country-Band „Truck Stop“. „Humans“ dagegen spielen handgemachte Musik: akustischen Rock, Pop und Coversongs. Die Tänzerin Depika Das Weingran führt darüber hinaus indische Tänze auf.

Clown-Unterhaltung

Der restliche Teil der Show wird von Clowns bestritten; neben Thomas Wolfs Tonto sind das Sascha Weingran, Phillip Steimel und Kurti M Punkt. Um die zehn Minuten werden sie jeweils die Bühne einnehmen und dabei ganz unterschiedliche Facetten der Clownerie präsentieren. Seinen eigenen Auftritt bezeichnet Thomas Wolf als den klassischen Clown: Eine tollpatschige Figur, die sich ein Ziel setzt, zunächst daran scheitert, aber Spaß am Scheitern vermittelt. Am Ende stehe oft eine unkonventionelle Lösung, erklärt Wolf. Dabei lege er auch Wert auf die Interaktion mit dem Publikum. Sein Kollege Phillip Steimel dagegen verbinde beispielsweise die Elemente Clownerie und Theater und führe das ganze als kurzes Stück auf.

Das vorerst einzige Clown-Varieté

Aber warum heißt es eigentlich das „einzige“ Lotteraner Clown-Varieté? „Das soll zunächst ein Versuch sein. Wenn es Erfolg hat, dann kann daraus eine regelmäßige Veranstaltung werden“, so Thomas Wolf. Amateurkünstler für ein vielfältiges Programm fänden sich jedenfalls genug, ist er sicher. Bis es gegebenenfalls soweit ist, bleibe es jedoch die „einzige“ Veranstaltung dieser Art. Konkurrenz gebe es schließlich nicht.

Der Termin

Das Einzige Lotteraner Clown-Varieté findet am 26. Mai in den Wersener Ratsstuben statt, Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Zwar ist der Eintritt frei, aber über Spenden würden sie sich natürlich freuen, sagen die Veranstalter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN