Imsiepen erzielt einzigen Treffer Büren zieht an Mettingen vorbei

Von Thomas Wägener

Bürens Mergim Selimi (Mitte) nimmt es mit Mettingens Mannschaftskapitän Christian Hoppe (rechts) auf. Florian agemann kommt zu Hilfe. Foto: Manfred MrugallaBürens Mergim Selimi (Mitte) nimmt es mit Mettingens Mannschaftskapitän Christian Hoppe (rechts) auf. Florian agemann kommt zu Hilfe. Foto: Manfred Mrugalla

Lotte. In einem Nachholspiel der Kreisliga A hat sich der SV Büren durch ein Tor von Nicholas Imsiepen mit 1:0 (0:0) gegen Eintracht Mettingen durchgesetzt. Durch den Sieg hat Büren in der Tabelle die Eintracht überflügelt und ist nun Sechster, während Mettingen nach der vierten Niederlage in Serie auf Rang acht zurückgefallen ist.

Mettingen fand anfangs besser in die Partie, Marius Moormann und Florian Lagemann fehlte im Abschluss aber die letzte Konzentration. Bis zur Pause tat sich vor beiden Toren ansonsten nicht viel, sodass der Pausenstand von 0:0 folgerichtig war. Büren musste kurz nach Wiederbeginn verletzungsbedingt gleich doppelt tauschen. Zuerst musste Joel Thieme nach einem Kopfballduell mit Verdacht auf Gehirnerschütterung vom Feld, wenig später verletzte sich Binak Mehaj bei einer Grätsche. In der 58. Minute fiel dann das Tor des Tages. Nach einem Eckball der Bürener wurde der Ball nicht weit genug von Mettingen aus der Gefahrenzone befördert. Der Volleyschuss der Gastgeber wurde noch abgeblockt, die Kugel kam zu Nicholas Imsiepen, der sie aus etwa 16 Metern im langen Eck unterbrachte. Mettingen versuchte in der Folge alles, um zum Ausgleich zu kommen. Diesen verhinderte Bürens Torwart Nick Gumenschaimer, der einen Kopfball Tristan Baunes sensationell aus dem Winkel kratzen konnte (86.).