Westerkappeln beweist Moral, erneute Spielabsage in Velpe Halen Reserve trotzt Hopstens Zweiter ein 0:0 ab

Von Thomas Wägener

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Westerkappeln. In den Nachholspielen der Kreisliga B1 hat Westfalia Westerkappeln gegen Germania Schale einen hart erkämpften 2:1-Sieg errungen, während der SC Halen II beim 0:0 gegen Hopsten II einen wichtigen wie überraschenden Zähler im Abstiegskampf holte. In der Kreisliga B2 unterlag Westfalia Westerkappeln II der Reserve des VfL Ladbergen mit 0:2. Das mit Spannung erwartete Spiel zwischen dem SC Velpe Süd und dem SC Halen wurde erneut wegen der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Kreisliga B1

Westfalia Westerkappeln - Germania Schale 2:1 (0:1)

Auf schwer bespielbarem Untergrund wusste die Westfalia insbesondere in den ersten 30 Minuten auch spielerisch zu überzeugen. Die Mannen um Trainer Thomas Engelhardt belohnten sich jedoch nicht, was in erster Linie am glänzend aufgelegten Gäste-Schlussmann lag, der einen Distanzschuss von Leon Fischer ebenso parierte wie einen Kopfball von Christoph Pieper. Auch bei einem Versuch von Andres Valle war der Germania-Keeper schnell unten. So führten zur Pause überraschend die Gäste, die in der 37. Minute einen Foulelfmeter verwandeln konnten. Nach dem Seitenwechsel entfachten die Westerkappelner sofort Druck. Das sollte sich schnell auszahlen, denn Valle drückte eine Hereingabe Anton Klevnos aus kurzer Distanz zum hochverdienten Ausgleich über die Linie (55.). Trotz einer Ampelkarte gegen Till Schönfeld (65.) spielte Westerkappeln auf Sieg. Nach einem Pass in die Tiefe wurde Leon Fischer im Gäste-Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marvin Ricker zum 2:1-Endstand (74.), denn die personell dezimierte Westfalia hielt in der letzten Viertelstunde dem steigenden Druck der Gäste stand und ließ keine klare Torchance mehr zu. 

SC Halen II - Westfalia Hopsten II 0:0

Beide Mannschaften hatten Chancen für den Sieg, sodass das torlose Unentschieden insgesamt in Ordnung geht. Die erste große Möglichkeit bot sich den Gästen nach gut einer halben Stunde, doch Halens Schlussmann Nico Bonkowski konnte gleich zweimal retten. Die beste Chance der Gastgeber hatte kurz vor der Pause Philip Bedford, dessen Kopfball neben den Kasten flog. Halens Steffen Lammers eröffnete den zweiten Durchgang mit einem Lattenknaller aus etwa 20 Metern (50.). Danach war die Westfalia besser im Spiel und in der 75. Minute nahe an der Führung. Bei einem Konter musste Bonkowski weit aus seinem Tor heraus klären, der Ball landete bei einem Gegenspieler, der das leere Gehäuse aus der Ferne nur um Zentimeter verfehlte.

Kreisliga B2

Westfalia Westerkappeln II - VfL Ladbergen II 0:2 (0:0)

In Halbzeit eins war die Partie ausgeglichen, ohne echte Höhepunkte. Viele davon gab es nach dem Seitenwechsel zwar auch nicht. Die beste Gelegenheiten der Gastgeber hatte Jonas Timmermann nach rund einer Stunde, der nach einer Einzelleistung am VfL-Keeper scheiterte. In der 71. Minute gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung, dem ein individueller Aussetzer der Hausherren vorausgegangen war. Nach dem Rückstand warf Westerkappeln alles nach vorne und hatte bei einem Konter des VfL Glück, dass die Latte rettete (85.). Am Ende stürmte auch Westfalia-Torwart Florian Brönstrup mit. In der Schlussminute fing Ladbergen einen Eckball der Platzherren ab, fuhr einen Konter, den sie ins leere Tor und damit zum 2:0-Auswärtssieg abschlossen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN