zuletzt aktualisiert vor

Osterspiele beim SV Büren Osterfeuer 2018 in Lotte – Die Termine und Infos

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Der Brauch von Osterfeuern – ob mit religiösem Hintergrund, zum Vertreiben des Winters oder einfach als geselliges Event – ist nach wie vor beliebt. 16 genehmigte Osterfeuer gibt es am ersten Aprilwochenende in Lotte.

Unter den gemäß der behördlichen Vorschriften bei der Gemeinde gemeldeten Brauchtumsfeuern sind auch zahlreiche kleinere auf Höfen und in Siedlungen. Im vergangenen Jahr waren es noch 18 genehmigte Feuer, als jeder noch frei nach Belieben zündeln konnte, sogar dreimal so viele.

Umweltverschmutzung ersten Ranges

„Wir hatten auch schon Zeiten, da gab es allein in Lotte 60 bis 80 Osterfeuer. Da hat es dann auch noch tags drauf stark gemüffelt“, erinnert sich Ulrich Zahn vom Ordnungsamt in Lotte. Insbesondere aufgrund der Feinstaubbelastung ist das massenweise Entfachen von Osterfeuern jedoch zunehmend in die Kritik geraten. Auch Lottes Bürgermeister Rainer Lammers erinnert sich: „Früher waren Osterfeuer Umweltverschmutzungen ersten Ranges. Die Feuer haben teils tagelang gekokelt.“. Damals sei auch vieles verbrannt worden, was auf dem Feuer überhaupt nichts zu suchen hatte. So wurden etwa Autoreifen oder lackiertes Holz „heiß entsorgt“. Auch einige Kleintiere fielen der österlichen Flammenhölle zum Opfer. Grund genug, verbindliche Regeln für den Osterbrauch einzuführen.

Heute sei die Aufmerksamkeit größer, weil jedes Jahr Genehmigungen beim Ordnungsamt eingeholt werden müssten, betont der Bürgermeister. Zudem seien alle darüber informiert, was verbrannt werden darf und was nicht: Nur unbehandeltes Holz, Baum- und Strauchschnitt sowie sonstige Pflanzenreste. Verboten ist es, beschichtetes oder behandeltes Holz, einschließlich behandelter Paletten zu verbrennen. Auch die Verwendung von Ölen oder Brandbeschleunigern ist nicht gestattet. „Man kann nur an die Vernunft der Verantwortlichen appellieren, dass sie das Feuer unter Kontrolle behalten und nur das verbrennen, was sie dürfen. Zudem ist es Auflage, dass das brennbare Material umgesetzt werden muss.“, betont Lammers.

Große öffentliche Osterfeuer im Überblick

Von Karsamstag bis Ostermontag gibt es in der Gemeinde genug Möglichkeiten, sich am behördlich einwandfreien Feuerschein zu erfreuen und Kontakte zu pflegen:

Büren: Da die Premiere im vergangenen Jahr gut ankam, hat der Jugendvorstand des Bürener Sportvereins anlässlich des Osterfeuers wieder ein österliches Chaosspiel vorbereitet. Ab 16 Uhr beginnen die Osterspiele für die ganze Familie. „Mitmachen können alle Generationen. Eier sind auf dem Gelände versteckt. Wer eins findet, geht zum Spielleiter und macht eine Bewegungsübung. Sind alle Stationen durchlaufen, gibt es einen Gewinn“, erklärt der Jugendvorstandsvorsitzende Philipp Deininger. Gegen 17.30 Uhr wird dann das Osterfeuer angesteckt. Die Bewirtung übernimmt eine Seniorenmannschaft, um die Vereinskasse aufzubessern.

Halen: Am Sportplatz des SC Halen findet sich ein ordentlicher Haufen Brennmaterial. Die Abteilung Alte Herren richtet hier traditionell das Osterfeuer am Sportplatz, Hasenkamp 29, in Halen aus. Um 19 Uhr wird das Osterfeuer am Ostersonntag, 1. April, angezündet. „Für das leibliche Wohl ist gesorgt“, versprechen die Organisatoren.

Alt-Lotte: Die Freiwillige Feuerwehr lädt zum „Osterleuchten 2018“ am Gerätehaus, Bahnhofstraße 27, ein. Dafür entzünden die Fachleute bereits am Karsamstag, 31. März, mit beginnender Dämmerung (ab 18 Uhr) Holz in Feuerschalen und -körben, bieten neben Bratwurst und Getränken auch Stockbrotbacken an. Kleine und große Fans roter Autos mit Blaulicht erleben außerdem „Feuerwehr zum Anfassen“.

Die Messdiener aus St. Hedwig laden am Ostermontag, 2. April, ein. Am Hainweg feiert die katholische Kirchengemeinde zunächst um 18 Uhr Gottesdienst und lässt das Osterfest anschließend am Lagerfeuer gemütlich ausklingen.

Wersen: Ein ganz ähnliches Konzept wie ihre Kameraden in Alt-Lotte hat die Freiwillige Feuerwehr im Ortsteil Wersen. Die Brandbekämpfer entfachen ihre „Osterflammen“ Ostersonntag, 1. April, um 19 Uhr am Gerätehaus an der Bergstraße.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN