zuletzt aktualisiert vor

Pia lässt Schützen schunkeln Glanzvoller Ausklang des Lotter Schützenfestes mit Ehrung und Gesang

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Zu den zahlreichen Besonderheiten beim Alt-Lotter Schützenfest 2012 zählte auch der Auftritt der jungen Lokalmatadorin Pia Krämer am Sonntagabend. „Ich habe Gänsehaut“, sagte DJ Uli Korte mehrfach, nachdem die zwölfjährige Finalistin der RTL2-Castingshow „My name is“ für fünf live interpretierte Songs laustarken Applaus geerntet hatte. Korte kreierte zu Schluss einen neuen Künstlernamen für die Interpretin: Céline-Michael-Pia Krämer.

Zuvor indes ließen es sich die Grünröcke nicht nehmen, Schützenbruder Horst Petersson aufgrund seiner ehrenamtlichen Verdienste für den Verein auszuzeichnen. Dazu rief Präsident Eckhard Kottmann den zu Ehrenden auf die Bühne. Sportleiter Helmut Willms ließ es sich nicht nehmen, die Nadel persönlich anzuheften. „Es ist für mich eine Wertschätzung, die ich persönlich sehr würdige; und ich freue mich, dass mir diese zuteil geworden ist“, dankte Petersson und wünschte „unserem Schützenverein für die Zukunft alles Gute“.

Dafür legten sich anschließend Uli Korte und Pia Krämer unterhaltsam und beeindruckend ins Zeug. Im Interview erfuhren die zahlreichen Besucher, dass die junge Alt-Lotterin am Tag zuvor den „Rewe-Family-Songcontest“ gewonnen hatte. Als das Stimmtalent Céline Dions „My Heart Will Go On“ sang, machte Musikfan Petersson seiner Begeisterung Luft: „Fantastisch, das ist super gemacht.“ Korte nach dem Applaus: „Holt euch Autogramme. Sie wird ein Weltstar. Pia ist erst zwölf und hat eine Stimme wie ein erwachsener Musical-Star.“ Derweil hatte sich eine starke Delegation der Wersener Schützen im Zelt eingefunden. Gut gelaunt begrüßte sie Kottmann, und Uli Korte lief zu bekannter Form auf: „Macht man sich mal auf die Fersen, kommen die Leute auch aus Wersen.“ DJ Stefan von „Atlantis“ legte Scheiben auf, und es kam zu königlichen Tanzrunden auf den Zeltbohlen.

Nun stand wieder Pia Krämer auf der Bühne. Mit „Someone Like You“ von Adele und Michael Jacksons „We Are The World“ brachte sie auch Thekenplauderer zum gebannten Zuhören.

Mit einem Kniefall und Worten der Bewunderung bedankte sich Korte bei Pia. Er konnte mit seinem Angebot, eigenstimmig „Hänschen klein“ als Zugabe zu singen, nicht punkten. Die „Pia-Pia“-Rufe ließen das nicht zu. Als Running Gag wiederholte Uli Korte immer wieder, wie toll der Sponsor doch sei, die örtliche Provinzialversicherung Raberg-Hahn. „Wir fördern derartige Talente gern. Pia, wir werden noch einiges von dir hören“, sagte Andreas Hahn.

Das vernahm das begeisterte Publikum gern und hoffte auf ein Wiederhören beim Schützenfest 2013.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN