Probeessen für den Herrenabend Michael Starke: Mett macht Wersener Haxe erst rund

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Richtig was auf die Gabel gab es auch für (von rechts) Bürgermeister Rainer Lammers, Gastgeber Olaf Wienhaus und Meik Stiller von Getränke Weidlich. Foto: Thomas NiemeyerRichtig was auf die Gabel gab es auch für (von rechts) Bürgermeister Rainer Lammers, Gastgeber Olaf Wienhaus und Meik Stiller von Getränke Weidlich. Foto: Thomas Niemeyer

Lotte. Einhellig befanden die Gäste beim Probessen für den Herrenabend des Bürgervereins Wersen am Donnerstagabend in den Ratsstuben, dass Haxe, Püree und Kraut sowie die gereichten Getränke dem Krautvolk und seinen Königen am kommenden Freitag zuzumuten seien.

Die Frage hatte Vereinsvorsitzender Olaf Wienhaus nach genossenem Krautmahl formuliert. Doch trotz des positiven Befundes sah Ratsherr Horst Petersson die Notwendigkeit, dass nun „der Magen irgendwie aufgeräumt“ werde und orderte eine Runde „Verteiler“. Die steigerte Redefluss und Lautstärke im Klubraum der Ratsstuben zusätzlich.

Fortsetzung des Mettseminars

Zu fortgeschrittener Stunde erfüllte Unternehmer Michael Starke die in ihn gesetzte Erwartung, seine in den Vorjahren begonnene Fortbildung rund ums Mett fortzusetzen, gestützt auf entsprechend belegte Brötchenhälften. Launige Zitate etwa zum medizinischen Wert der unvermeidlichen Zwiebelbeigabe gipfelten in dem dann wohl doch eher selbst gestrickten Ausruf: „Das Mett macht die Haxe erst rund!“

Auch die Information, dass das Mettbrötchen 1903 in den Wersener Ratsstuben erfunden worden sei, fand dankbare und tolerante Empfänger. Authentisch aber war Starkes Schlusszitat aus dem Internet: „Mett ist Gottes Entschuldigung für Salat.“

Noch Chance auf Eintrittskarten

Wie Olaf Wienhaus mit Blick auf den 43. Traditionellen Herrenabend am kommenden Freitag noch mitteilte, bestehen angesichts der immer noch grassierenden Grippewelle wider Erwarten doch noch Aussichten, eine der rund 350 Eintrittskarten zu ergattern, da Rückläufer zu erwarten seien. Interessenten sollten sich umgehend unter Telefon 05404/919634 melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN